Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Film: The first Rasta - Le premier Rasta
Anmelden


Passwort vergessen?
 

Film: The first Rasta - Le premier Rasta

erstellt von Mal Seh'n Kino Veröffentlicht am: 22.04.2012 13:26
Von Hélène Lee, Frankreich 2010, 115 Min.
Wann 28.04.2012
von 22:15 bis 23:55
Wo Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6
Termin übernehmen vCal
iCal

THE FIRST RASTA - LE PREMIER RASTA

(OmU)

Von Hélène Lee, Frankreich 2010, 115 Min.
Mit Max Romeo, Bernard Satta Collins, Bro Royer, Filmore Alvaranga, Miss Audrey Whyte-Lewis

Ideen aus der Bibel, von Marx, Eisenstein und Gandhi - Leonard Percival Howell "The Gong" vereinte sie zu einer neuen Weltanschauung: Rastafari. Die Musik von Bob Marley, Max Romeo, The Abyssinians und vieler anderer machte seine Gedanken weltberühmt. Leonard Percival Howell war THE FIRST RASTA, der Begründer der Rastafaribewegung, aber auch Matrose, Weltreisender und Revolutionär.

Seinen Spuren folgend begibt sich der Film auf eine Reise durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie führt von Jamaika über Panama, New York und Russland bis in die von ihm gegründete Rastafari Kommune Pinnacle. Seine Lebensgeschichte erzählt von jamaikanischen Aufständen - erst gegen King George und später gegen die moderne Form der Sklaverei globaler Bananenkonzerne. Aber sie zeigt auch in beeindruckenden Szenen die aufkommende Industrialisierung in Panama und die Blütezeit der schwarzen Kultur im New York der Zwanziger Jahre.

Reggaegrößen wie Max Romeo, The Abyssianians, die Cound Ossie Drummers oder Miss Audrey Whyte Lews geben dem Film ihre Stimme. Sie lassen uns an einem faszinierenden, tragischen, von Mut und Revolutionsdurst geprägten Leben teilhaben.
Text & Foto: Neue Visionen

Termine

Do. 26.04. bis Di. 01.05., 22:15

Mal Seh'n Kino e.V.
Adlerflychtstr. 6

Weitere Informationen über diesen Termin…

Termine
"Ostend - Blick in ein jüdisches Viertel" (bis 30.11.) 27.04.2014 — Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6
„Wohin sollten wir nach der Befreiung?“ - Zwischenstationen: Displaced Persons nach 1945 (bis 22.1.) 11.09.2014 — Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150
Legalisierter Raub. (bis 30.11.) 15.09.2014 — im Kurhaus Bad Vilbel
Ausstellung "Frieden geht anders!" 17.09.2014 — Paulskirche (Untergeschoss)
Film: Everyday Rebellion 18.09.2014 — Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6
Antisemitismus und Gegenwehr: Schauplatz Medien 21.09.2014 — Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53
Rücknahme der Taxi-Kürzung für Behinderte! 22.09.2014 — Konstablerwache, Fußgängerübergang
Die elektronische Gesundheitskarte und das E-Health-Gesetz 22.09.2014 — Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5
Film: Live and Let Live 23.09.2014 — Naxoshalle, Waldschmidtstr. 19
Wie weiter in der Gesundheits- und Rentenpolitik? 24.09.2014 — DGB Haus, Willi-Richter-Saal, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Film: Der Anständige 25.09.2014 — Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6
„Zensur ohne Schere“ – Journalisten unter Druck 25.09.2014 — Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
Frieden geht anders! – Aber wie? 26.09.2014 — Paulskirche, Paulsplatz 11
Antimilitaristische Radrundfahrt 27.09.2014 — Bockenheimer Warte
Kunstaktion gegen das Vergessen – Stadtspaziergang 27.09.2014 — Start 11:30 Uhr, Gallus Theater, Kleyerstraße
Martin Kippenberger: Familie Hunger (1983) - Zwei proletarische Erfinderinnen auf dem Weg zum Erfinderkongreß (1984) u.a. 27.09.2014 — Städel
Zeilsheim – ganz im Westen 27.09.2014 — Bhf Frankfurt-Höchst, Südseite (Fahrt mit Bus 53 nach Zeilsheim)
Soli-Party für Refugees for Change 27.09.2014 — Faites votre jeu!, Klapperfeldstr. 5
Still not ♥ing leerstand. 27.09.2014 — Quä­ker­wie­se (Fran­ken­al­lee, Ecke Schwal­ba­cher­stra­ße)
Film: DIE ROLLBAHN 28.09.2014 — Kino KultKINOBAR, Zum Quellenpark 2, Bad Soden
Kommende Termine…