Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Film: The first Rasta - Le premier Rasta
Anmelden


Passwort vergessen?
 

Film: The first Rasta - Le premier Rasta

erstellt von Mal Seh'n Kino Veröffentlicht am: 22.04.2012 13:26
Von Hélène Lee, Frankreich 2010, 115 Min.
Wann 28.04.2012
von 22:15 bis 23:55
Wo Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6
Termin übernehmen vCal
iCal

THE FIRST RASTA - LE PREMIER RASTA

(OmU)

Von Hélène Lee, Frankreich 2010, 115 Min.
Mit Max Romeo, Bernard Satta Collins, Bro Royer, Filmore Alvaranga, Miss Audrey Whyte-Lewis

Ideen aus der Bibel, von Marx, Eisenstein und Gandhi - Leonard Percival Howell "The Gong" vereinte sie zu einer neuen Weltanschauung: Rastafari. Die Musik von Bob Marley, Max Romeo, The Abyssinians und vieler anderer machte seine Gedanken weltberühmt. Leonard Percival Howell war THE FIRST RASTA, der Begründer der Rastafaribewegung, aber auch Matrose, Weltreisender und Revolutionär.

Seinen Spuren folgend begibt sich der Film auf eine Reise durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie führt von Jamaika über Panama, New York und Russland bis in die von ihm gegründete Rastafari Kommune Pinnacle. Seine Lebensgeschichte erzählt von jamaikanischen Aufständen - erst gegen King George und später gegen die moderne Form der Sklaverei globaler Bananenkonzerne. Aber sie zeigt auch in beeindruckenden Szenen die aufkommende Industrialisierung in Panama und die Blütezeit der schwarzen Kultur im New York der Zwanziger Jahre.

Reggaegrößen wie Max Romeo, The Abyssianians, die Cound Ossie Drummers oder Miss Audrey Whyte Lews geben dem Film ihre Stimme. Sie lassen uns an einem faszinierenden, tragischen, von Mut und Revolutionsdurst geprägten Leben teilhaben.
Text & Foto: Neue Visionen

Termine

Do. 26.04. bis Di. 01.05., 22:15

Mal Seh'n Kino e.V.
Adlerflychtstr. 6

Weitere Informationen über diesen Termin…

Termine
Ausstellung: Raus von hier (bis 1.10.) 19.01.2015 — Faites votre jeu!, Klapperfeldstraße 5
"Ostend - Blick in ein jüdisches Viertel" (bis 29.11.) 03.05.2015 — Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6
Ausstellung: Trotz Alledem – Gewerkschaftlicher Widerstand im Rhein-Main-Gebiet (bis 22.6.) 05.05.2015 — DGB-Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner 69-77
100 Jahre Leugnung - Der Völkermord an den ArmenierInnen und Erinnerung(en) in der deutschen Migrationsgesellschaft (bis 28.5.) 10.05.2015 — Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150
„1. Mai 2015 – Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!(?)“ - Gewerkschaftliche Selbsteinschätzung und die gesellschaftspolitischen Realitäten 26.05.2015 — DGB Haus, Wilhelm-Leuschner Str., Clubraum 2
Fünf Monate Widerstand gegen PEGIDA in Frankfurt – Bilanz und Perspektiven 26.05.2015 — Saalbau Gallus
Moderates Tunesien 27.05.2015 — KOZ, StudentInnenhaus
Häftlinge der frühen Konzentrationslager 1933–1936 28.05.2015 — Campus Westend, Casino am IG Farben-Haus, Raum 1.801
Film: Von Caligari zu Hitler 28.05.2015 — Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6
Am Beispiel Dresden: Pegida und die Antifaschist_innen. 28.05.2015 — Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5
Hülya-Tag 2015 29.05.2015 — Hülya-Platz, Leipziger Straße/Friesengasse
Film: Der Letzte der Ungerechten 29.05.2015 — Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41
Wirtschaft zwischen Verbrechen und Demokratie 29.05.2015 — Wiesengrund, Am Weingarten 14
Daniel Kulla: »Leben im Rausch« 29.05.2015 — Faites votre jeu, Klapperfeldstraße 5
Demo: "Freiheit stirbt mit Sicherheit" 30.05.2015 — Wiesenhüttenplatz
Das Gallusviertel, die Adlerwerke und die neue Aufwertung 30.05.2015 — Galluswarte, vor dem S-Bahn-Eingang
Vom Expressionismus zum Konstruktivismus 30.05.2015 — Städel
Lauingers. Eine Familiengeschichte aus Deutschland 31.05.2015 — Schauspiel Frankfurt, Chagallsaal, Willy-Brandt-Platz
Arm im reichen Land. Wie Hartz & Co. die arbeitenden Menschen entwertet 31.05.2015 — Wiesengrund, Am Weingarten 14
Film: Sobibor 14. Oktober 1943, 16 Uhr. 31.05.2015 — Filmmuseum, Schaumainkai 41
Kommende Termine…