Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Termine Film: The first Rasta - Le premier Rasta
Anmelden


Passwort vergessen?
 

Film: The first Rasta - Le premier Rasta

erstellt von Mal Seh'n Kino Veröffentlicht am: 22.04.2012 13:26
Von Hélène Lee, Frankreich 2010, 115 Min.
Wann 28.04.2012
von 22:15 bis 23:55
Wo Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6
Termin übernehmen vCal
iCal

THE FIRST RASTA - LE PREMIER RASTA

(OmU)

Von Hélène Lee, Frankreich 2010, 115 Min.
Mit Max Romeo, Bernard Satta Collins, Bro Royer, Filmore Alvaranga, Miss Audrey Whyte-Lewis

Ideen aus der Bibel, von Marx, Eisenstein und Gandhi - Leonard Percival Howell "The Gong" vereinte sie zu einer neuen Weltanschauung: Rastafari. Die Musik von Bob Marley, Max Romeo, The Abyssinians und vieler anderer machte seine Gedanken weltberühmt. Leonard Percival Howell war THE FIRST RASTA, der Begründer der Rastafaribewegung, aber auch Matrose, Weltreisender und Revolutionär.

Seinen Spuren folgend begibt sich der Film auf eine Reise durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie führt von Jamaika über Panama, New York und Russland bis in die von ihm gegründete Rastafari Kommune Pinnacle. Seine Lebensgeschichte erzählt von jamaikanischen Aufständen - erst gegen King George und später gegen die moderne Form der Sklaverei globaler Bananenkonzerne. Aber sie zeigt auch in beeindruckenden Szenen die aufkommende Industrialisierung in Panama und die Blütezeit der schwarzen Kultur im New York der Zwanziger Jahre.

Reggaegrößen wie Max Romeo, The Abyssianians, die Cound Ossie Drummers oder Miss Audrey Whyte Lews geben dem Film ihre Stimme. Sie lassen uns an einem faszinierenden, tragischen, von Mut und Revolutionsdurst geprägten Leben teilhaben.
Text & Foto: Neue Visionen

Termine

Do. 26.04. bis Di. 01.05., 22:15

Mal Seh'n Kino e.V.
Adlerflychtstr. 6

Weitere Informationen über diesen Termin…

Termine
Ausstellung: Raus von hier (bis 1.10.) 19.01.2015 — Faites votre jeu!, Klapperfeldstraße 5
100 Jahre Leugnung - Der Völkermord an den ArmenierInnen und Erinnerung(en) in der deutschen Migrationsgesellschaft (bis 28.5.) 25.02.2015 — Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150
Gisèle Freund - 1. Mai 1932 (bis 3.5.) 25.02.2015 — Historisches Museum
Ausstellung „Alles nur Karikatur“ (bis 8.5.) 13.04.2015 — Gallus Theater, Kleyerstr. 15
Volksgemeinschaft am Ende. NS-Verbrechen in der Endphase des Zweiten Weltkriegs 20.04.2015 — Campus Westend, Casino am IG Farben-Haus, Raum 1.801
Gruppengründung "Initiative gegen Behördenschikane" 20.04.2015 — Stadtteilbüro Bockenheim, Leipziger Straße 91
Warum das Theater um die EZB ? 20.04.2015 — Willi Praml Theater, Naxoshalle, Wittelsbacherallee 29
Warum Menschen fliehen: Fluchtbewegungen im Kontext von neokolonialer Ausbeutung und imperialer Kriegspolitik 20.04.2015 — Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
Rassistendemo von PEGIDA in Frankfurt 21.04.2015 — Rossmarkt / Hauptwache
Film: Frau Lenke wohnt hier nicht mehr - Mietervertreibung im Frankfurter Westend 21.04.2015 — Naxos-Halle, Waldschmidtstr. 19
NO PASARAN! Eine Geschichte von Menschen, die gegen den Faschismus gekämpft haben. 21.04.2015 — Festsaal Campus Bockenheim
Die Macht der Bilder 21.04.2015 — Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
Küche für alle 22.04.2015 — Internationales Zentrum, Koblenzer Straße 17
Auf ins Metropol! Schlager und Chansons jüdischer Komponisten der 20er Jahre 23.04.2015 — Club Voltaire
Deutsche Kriegsschulden - nach 70 Jahren alles erledigt? 24.04.2015 — DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Offensive Tarif- und Arbeitszeitpolitik – realistische Strategie oder Hirngespinst? 25.04.2015 — Bürgerhaus Bornheim
Monet und die Geburt des Impressionismus 25.04.2015 — Städel
"BunkerRaumKlang - Erinnerung" 26.04.2015 — Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6
Die Familie Frank in Frankfurt 26.04.2015 — Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystraße 66
Verboten Verfolgt Vergessen - Die Verfolgung der politischen Opposition in der Adenauerzeit. 27.04.2015 — Club Voltaire
Kommende Termine…