Außerordentliche Mahnwache

erstellt von DWH Dritte-Welt-Haus — zuletzt geändert: 2018-03-25T12:21:58+01:00
für Mumia Abu-Jamal und die anderen Politischen Gefangenen. Zur Anhörung für Mumia Abu-Jamal am Gericht in Philadelphia Extra-Mahnwache vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt am Main, Dienstag, 27. März 2018, 18:00 – 19:00 Uhr

Wir fordern die sofortige Freilassung  der politischen Langzeitgefangenen in den USA, Mumia Abu-Jamal, Leonard Peltier und Ana Belén Montes sowie die Auflösung des US-Gefangenenlagers und der US-Militärbasis Guantánamo und die Rückgabe des illegal besetzten Gebietes sowie die vollständige Aufhebung der US-amerikanischen Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade gegen Kuba

Veranstaltet von: Soligruppen Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Leonard Peltier + FG BRD-Cuba

 

Der afro-amerikanische Journalist und Bürgerrechtler Mumia Abu-Jamal wurde seit seinem 15. Lebensjahr verfolgt und bespitzelt. Er wurde durch erpresste Zeugenaussagen, Irreführung der Jury, einen rassistischen Richter u.v.a. zum Tode verurteilt.

30 Jahre saß er in der Todeszelle. Die kontinuierliche Solidaritätsarbeit konnte ihm wiederholt das Leben retten. Nun wurden eklatante Verfahrensmängel zugegeben, doch als 'Akt der Begnadigung', soll Mumia nun bis zu seinem Lebensende im Gefängnis eingesperrt bleiben. Auf politischer und juristischer Ebene wird deshalb weiterhin für seine Freilassung gekämpft.

http://www.drittewelthaus.de/mumia-gruppe