"How to Abtreibung in Deutschland"

erstellt von bksffm — zuletzt geändert: 2018-11-06T11:05:10+01:00
Starke Nachfrage nach Broschüre „How to Abtreibung in Deutschland“: 4800 Exemplare sind bereits verteilt, die erste Auflage ist vergriffen.

Wir haben am 15.06.2018 unsere Broschüre „How To Abtreibung“ veröffentlicht, in der in den Alltag der Abtreibung eingeführt wird. Die Broschüre stellt niedrigschwellig Informationen zu den Aspekten der Rechtslage, der Pflichtberatung, den Kosten für einen „Standard“-Schwangerschaftsabbruch sowie den gängigen medizinischen Verfahren bereit. Zugleich machen wir deutlich, dass die Regelung von Schwangerschaftsabbrüchen nicht in das Strafgesetzbuch gehört. Unsere Sprecherin Martina Wronka erklärte anlässlich der Veröffentlichung der Broschüre:

„Die Frauenbewegung in Deutschland hat in der Weimarer Republik sowie in den 70er und 80er Jahren bereits überzeugend erklärt: Jede Schwangere muss einen kostenfreien und legalen Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen als Instrument der Reproduktionskontrolle haben! Dass Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland immer noch stigmatisiert sind, zeigt die aktuelle Gesetzeslage, die Abtreibungen immer noch als illegale aber unter bestimmten Umständen straffreie Rechtsverstöße einstuft. Die verdruckste Debatte um die Streichung des §219a StGB zum Werbungsverbot zeigt, dass klassische feministische Forderungen wie die Streichung ALLER Paragraphen, die Abtreibungen als Straftatbestand fassen, nicht mehr präsent, sondern im Gegenteil sogar tabuisiert sind.Wir fordern eine feministische Offensive, die sich dem gesellschaftlichen Rechtsruck und dem Trend zum Antifeminismus entgegenstellt. Dazu gehört auch, dass Mindeststandards einer demokratischen Gesellschaft wie die umfassende Legalisierung von und Zugänglichkeit zu Schwangerschaftsabbrüchen als Mittel der körperlichen Selbstbestimmung von Frauen erstritten und verteidigt werden. Wir wollen uns daher auch nicht mit der Forderung nach der Streichung des §219a StGB begnügen. Wir fordern die Abschaffung ALLER Anti-Abtreibungsparagraphen. Die Regelung eines medizinischen Eingriffs wie dem Schwangerschaftsabbruch gehört nicht ins Strafgesetzbuch. Weg mit §218 ff. StGB!.“

Die Broschüre wurde in einer Auflage von 4800 Stück gedruckt. Die Broschüren wurden beispielsweise bei den Gegenprotesten zu den christlichen Frauenhassern der „Lebensschutz“-Bewegung verteilt, die gerade wieder Frauen vor der Pro-familia Beratungsstelle in Bockenheim belästigen, wenn Sie sich zu Schwangerschaftsabbrüchen und Familienplanung allgemein beraten lassen wollen. Wir haben Sie an Jugendzentren und Infoläden im ganzen Bundesgebiet verschickt. Und wir haben eine ganze Menge Anfrage von Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen bekommen, die uns gebeten haben, ihnen Broschüren zu zuschicken, damit sie sie auslegen und verteilen können. Kurz gesagt: Die Anfrage war so groß, dass alle 4500 Exemplare der Broschüre bei uns restlos alle sind.

Die letzten frei verfügbaren Exemplare gibt es beim Mosquito Versand: https://black-mosquito.org/de/how-to-abtreibung-in-deutschland.html

Dort und auf unserer Website kann die Broschüre auch runtergeladen und selbst gedruckt werden. Wir freuen uns, wenn dies geschieht!

Unsere Gelder zur Vervielfältigung der Broschüre sind aufgebraucht. Falls es Interesse gibt, eine zweite Auflage der Broschüre zu drucken und zu finanzieren, freuen wir uns über eine Mail. Falls es Interesse gibt, die Betreuung, Weiterentwicklung und den Vertrieb zu übernehmen ebenso. Bitte meldet Euch in diesen Fällen bei uns: bfks.ffm@web.de.

Desweiteren kündigen wir hiermit an, dass Ende dieses Jahres eine Sonderausgabe der Frankfurter Studierendenzeitschrift diskus erscheinen wird, in der die meisten unsere Vorträge unserer Reihe „We can’t believe we still have to protest this shit!“ dokumentiert werden.

Falls Ihr den diskus abonnieren wollt, könnt Ihr uns Eure Adresse und die Anzahl der gewünschten Hefte an folgende Mail schicken: diskus@copyriot.com.

Bündnis für körperliche Selbstbestimmung Frankfurt, Pressemitteilung, 5.11.2018

https://bfksffm.wordpress.com