Solidarität mit der Waldbesetzung im Treburer Oberwald!

erstellt von Café 2Grad — zuletzt geändert: 2018-02-12T11:43:38+01:00
Die Gruppe Café 2Grad Frankfurt erklärt sich solidarisch mit der Waldbesetzung im Treburer Oberwald und ruft zur Unterstützung der Waldbesetzer_innen auf!

Seit Anfang Januar ist ein Stück im Treburer Wald besetzt, um den Bau eines Autobahnanschlusses durch die Fraport AG zu verhindern. Der Autobahnanschluss wird für das geplante Flughafen-Terminal 3 benötigt.

Wir sind der Meinung: der Autobahnanschluss ist ebenso unnötig wie das Terminal 3. Der Flughafenausbau und der damit einhergehende erhöhte Flugverkehr schadet Mensch und Natur. Fliegen ist die schnellste wachsende Quelle von Treibhausgas-Emissionen. Wir brauchen nicht mehr Flugverkehr, sondern völlig andere Mobilitätskonzepte. Dafür müssen wir das kapitalistische Wachstumsprinzip bekämpfen und uns der Standortkonkurrenz entgegenstellen. Als erste Schritte fordern wir den Planungsstopp für das Terminal 3 und den Rückbau der Landebahn Nordwest.

Die Besetzer_innen freuen sich über Besuch und Unterstützung. Der Treburer Oberwald liegt zwischen Zeppelinheim und Mörfelden-Walldorf. Eine Wegbeschreibung findet sich hier: https://www.robinwood.de/sites/default/files/20180112Wegbeschreibung.pdf

Aktuelle Informationen zur Waldbesetzung können auf der Webseite https://treburbleibt.blackblogs.org/ und dem Twitter-Account https://twitter.com/TreburBleibt abgerufen werden.

Café 2Grad Frankfurt im Februar 2018 (www.2grad.blogsport.de)