Wieder mal Wald weg: Schluss mit den ständigen Flughafenerweiterungen!

erstellt von BBI Bündnis der Bürgerinitiativen — zuletzt geändert: 2018-11-07T18:11:42+01:00
Polizei räumt Treburer Oberwald - Bouffier und Al-Wazir stehen für ein „weiter so wie bisher“.

Seit den frühen Morgenstunden sind mehrere hundert Polizisten im Treburer Oberwald angerückt, um das Protestcamp zu räumen. Aktivisten verschiedener Bürgerinitiativen harrten seit Anfang des Jahres im Wald aus, um dessen Rodung zu verhindern. Fraport will dort einen neuen Autobahnzubringer zum künftigen Terminal 3 bauen.

Derweil treffen sich die Delegationen der CDU und Grüne, um über die neue Koalitionsvereinbarung zu verhandeln. Auch wenn die Grünen bei der Landtagswahl vor gut einer Woche erstarkt sind, steht zu erwarten, dass der künftige Koalitionsvertrag von einem „weiter so wie bisher“ geprägt ist.

„Statt über den Unsinn des weiteren Flughafenausbaus in den Koalitionsverhandlungen zu sprechen, lassen die jetzt und künftig Regierenden vollendete Tatsachen schaffen.“ so Thomas Scheffler, Sprecher des BBI Bündnis der Bürgerinitiativen. „Es sieht nicht danach aus, dass die Grünen ihren dazugewonnenen Einfluss nutzen, um eine grundlegende Änderung der Flughafen- und damit Umweltpolitik in Hessen herbeizuführen. Wo bleiben die grünen Ideale und Ziele? Wir fordern mehr Mut!“

Das Bündnis der Bürgerinitiativen ist beeindruckt vom Mut der Aktivisten und zeigt sich solidarisch mit deren Anliegen.

Pressemitteilung des BBI, 6. November 2018