„20 Jahre Gedenktag – ein erfolgreiches Bündnis für Akzeptierende Drogenpolitik“

erstellt von AIDS-Hilfe Frankfurt — zuletzt geändert: 2018-07-11T12:57:38+02:00
- so lautet der Titel des diesjährigen Internationalen Gedenktags für verstorbene Drogengebraucher*innen. Mit diesem Slogan soll zum Ausdruck gebracht werden, dass dieser Aktionstag wie kein anderer zum Thema illegale Substanzen Unterstützer*innen unterschiedlicher Couleur vereint.
  • Wann 20.07.2018 von 10:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Frankfurt
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Trotz der Tatsache, dass in diesem Zeitraum mindestens 45.000 Menschen in Deutschland an den Folgen von Kriminalisierung, Schwarzmarktsubstanzen sowie HIV- und Hepatitis-Infektionen verstorben sind, konnten wir viele positive Veränderungen bewirken.

Entscheidende Schritte haben wir allerdings noch vor uns, wie zum Beispiel die Regulierung von Drogenmarkt und -konsum jenseits gegenwärtiger Strafandrohungen. Diese beiden Perspektiven soll der diesjährige Gedenktag am 21. Juli thematisieren. Aus organisatorischen Gründen findet der Aktionstag nicht am eigentlichen Gedenktag, dem 21. Juli, sondern am Freitag, 20. Juli, statt.

Für diesen Tag hat das Team des La Strada ein Programm gestaltet.

Freitag, 20. Juli 2018

10 - 12.30 Uhr: Infostand und Gedenken vor dem „La Strada“, Mainzer Landstraße 93

12.30 - 14.30 Uhr: Aufenthalt und Zwischenkundgebung im „Kaisersack“ sowie Beschriften von Kreuzen und Steinen im Gedenken an Verstorbene

14.30 - 15 Uhr: Trauermarsch mit schwarzen Kreuzen und Sarg durchs Bahnhofsviertel zur Gedenktafel im „Lesegarten“ in der Taunusanlage

15 - 16 Uhr: Gemeinsames Gedenken im Lesegarten der Taunusanlage an der Gedenkplatte mit Redebeiträgen, Aufstellen von Grabkerzen zur Erinnerung an die Verstorbenen, einer Andacht von Pfarrer Nulf Schade-James, Verlesen der Namen der Verstorbenen und Niederlegung von Rosen an der Gedenktafels