Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht

erstellt von Historisches Museum — zuletzt geändert: 2018-10-10T11:23:13+01:00
Das Historische Museum zeigt vom 30.8.2018 bis 20.1.2019 die bundesweit einzigartige Ausstellung "Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht". Dazu findet ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung statt.

Ausstellung
30.8.2018 – 20.1.2019. Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Mi 10-21 Uhr, Sa + So 11-19 Uhr. Eintritt Ausstellung: 10 € / erm. 5 €
Historisches Museum Frankfurt, Saalhof 1

Begleitprogramm im November

  • 6.11.2018, 18 Uhr, Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Geb. 4, Raum 108

Endlich gleiche politische Rechte fur Frauen!?
100 Jahre Frauenwahlrecht und der lange, steinige Weg dorthin. Vortrag von Dr. Elke Schüller.
Veranstaltung des Gender- und Frauenforschungszentrums der Hessischen Hochschulen.
Anmeldung: Veranstaltungen@kom.fra-uas.de

  • 13.11.2018, 18 Uhr, Historisches Museum, Saalhof 1

100 Jahre Frauenwahlrecht: Ziel erreicht – und wie geht’s jetzt weiter?
Buchvorstellung mit Isabel Rohner und Rebecca Beerheide. Eintritt: 4 € / erm. 2 €

  • 20.11.2018, ab 20 Uhr, Gallus Theater, Kleyerstr. 15

Die Kunst der Wahl
Andrea Klinger untersucht in ihrer Kunstinstallation die Möglichkeit, wählen zu können, und hinterfragt diese Grundsätzlichkeit, die für uns zur Normalität geworden ist.
In Kooperation mit dem GEDOK-Projekt fwr (=frauen =wahl =recht)

  • 22. – 24.11.2018, Historisches Museum, Saalhof 1

Feministische Generationendialoge
Konferenz des Frauenreferats der Stadt Frankfurt.
2018 jähren sich zwei große frauenpolitische Meilensteine: Vor 100 Jahren erstritten sich die Frauen in Deutschland das Wahlrecht, 50 Jahre später etablierte sich die autonome Frauenbewegung. Dem Dialog der feministischen Generationen wird mit dieser Veranstaltung drei Tage lang Raum gegeben.
Frauenreferat der Stadt Frankfurt in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen sowie dem Cornelia Goethe Centrum.
www.frauen-macht-politik-ffm.de

  • 26.11.2018, ab 16 Uhr, Kreisverwaltung, Wilhelm-Seipp-Str. 4, GROSS-GERAU

Mir koche vor Wut“
– Engagierte Frauen als Erfolgsrezept für die Politik im Kreis Groß-Gerau.
Eröffnung der Ausstellung des Büros für Frauen und Chancengleichheit vom 26.11. – 7.12.2018, täglich 8-18 Uhr

  • 27.11.2018, 19 Uhr, Historisches Museum, Saalhof 1

From “Votes for Women” to “Time’s Up”
– Reflections on feminism in Britain, past, present and future.
Helen Pankhurst, Frauenrechtlerin und Urenkelin der legendären Suffragette Emmeline Pankhurst, liest aus ihrem Buch „Deeds Not Words“ über die Veränderungen von Frauenleben im Laufe des letzten Jahrhunderts. Gemeinsam wird diskutiert, was noch zu tun ist und vor allem, was geschehen muss, damit Emanzipation Wirklichkeit wird.
Veranstaltung der Kinothek Asta Nielsen e.V. (auf Englisch). Eintritt: 6 € / erm. 3 €

  • 30.11.2018, 18 Uhr, Historisches Museum, Saalhof 1

Shout, shout, up with your song ...”
Die Bedeutung der Komponistin Ethel Smyth in der Frauenwahlrechtsbewegung. Vortrag von Susanne Wosnitzka.
In Kooperation mit dem Archiv Frau und Musik. Eintritt: 4 € / erm. 2 €