Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht

erstellt von Historisches Museum Frankfurt — zuletzt geändert: 2018-08-23T16:00:06+01:00
Das Historische Museum zeigt vom 30.8.2018 bis 20.1.2019 die bundesweit einzigartige Ausstellung "Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht". Dazu findet ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung statt.

Ausstellung
30.8.2018 – 20.1.2019. Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Mi 10-21 Uhr, Sa + So 11-19 Uhr. Eintritt Ausstellung: 10 € / erm. 5 €
Historisches Museum Frankfurt, Saalhof 1

Begleitprogramm im September

  • 1.9.2018, 11-19 Uhr, Historisches Museum Frankfurt, Saalhof 1

Editathon: Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht
Gemeinsam werden Artikel editiert, die das Thema Frauenwahlrecht und erste Frauenbewegung in der Wikipedia sichtbarer machen.
In Kooperation mit Wikimedia Deutschland e.V.
Anmeldung beim Besucherservice HMF

  • 4.9.2018, 19.30 Uhr, Museum Judengasse

Eines Tages hörte sie auf, Märchen zu erzählen
Anja Hantelmann geht in ihrer Live Performance der Entwicklung des Frauenbildes ausgehend vom Mittelalter über die industrielle Revolution bis heute nach.
In Kooperation mit dem GEDOK-Projekt fwr (=frauen =wahl =recht) und dem Judischen Museum Frankfurt.
Anmeldung: info@juedischesmuseum.de.
Eintritt: 5 € / erm.2,50 €

  • 5.9.2018, 18 Uhr, Historisches Museum, Saalhof 1

Kuratorinnenführung fur Frauen
mit Dorothee Linnemann und Mechthild Nauck vom EVA Frauenzentrum.
Anmeldung bis 30.8.2018 beim EVA Frauenzentrum, Tel. 069/92 07 08-0 oder https://eva-frauenzentrum.de/eva-events/damenwahl-100-jahre-frauenwahlrecht/
Eintritt: 10 € / erm. 5 €

  • 7.9.2018, 18.30-22 Uhr, Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9

Frauenwahlrecht, Revolution 1918/19 und Demokratie: Frankfurter Protagonistinnen
Henriette Fürth, Bertha Pappenheim, Meta Quarck-Hammerschlag, Ottilie Roederstein und Elisabeth Winterhalter stehen im Mittelpunkt des Vortragsabends. Ihre beeindruckende Lebensleistung bietet vertiefte Einsichten zum besseren Verständnis der frühen Frauenbewegung und der Frankfurter Stadtgeschichte. In Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt.
Anmeldung: www.evangelische-akademie.de

  • 11.9.2018, Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41

„Rosa Luxemburg“ (D 1986, 123 min.)
Filmvorführung und Gespräch mit der Regisseurin Margarete von Trotta.
Veranstaltung der Evangelischen Akademie Frankfurt in Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum. Eintritt: 9 € / erm. 7 €

  • 12.9.2018, 18.30 Uhr, Historisches Museum, Saalhof 1

Königinnenwege
Kuratorinnenführung mit Dorothee Linnemann und Érica de Abreu Gonçalves, Stipendiatin der Maecenia Stiftung Frankfurt.
In Kooperation mit der Maecenia Stiftung Frankfurt. Eintritt: 10 € / erm. 5 €

  • 17.9.2018, 19 Uhr, EVA Frauenzentrum, Saalgasse 15

Mehr Zweckehe als Liebesheirat
Die evangelische Frauenbewegung und das Wahlrecht fur Frauen im Jahr 1918. Protestantische Frauen strebten nach mehr Einfluss und Sichtbarkeit in Vereinen, Verbänden und in der verfassten Kirche und erkämpften sich erste Möglichkeiten zur Berufstätigkeit. In Vortrag und Diskussion wollen wir uns die durchaus mehrdeutige Rolle der evangelischen Frauenbewegung beim Kampf um das Wahlrecht anschauen Pfarrerin und Kirchenrätin Dr. Rebecca Müller beleuchtet das Thema.
Anmeldung bis 10.9.2018 erbeten beim EVA Frauenzentrum, Tel. 069/92 07 08-0 oder https://eva-frauenzentrum.de/eva-events/mehr-zweckehe-als-liebesheirat/
Eintritt: 5 € / erm. 3 €

  • 21.9.2018, 14-17 Uhr, Startpunkt Historisches Museum, Museumsplatz

Fur Virginia – Ein Kunst-Happening
Gabriele Juvan führt zu fünf Stationen, die für Teilhabe in Politik, Wirtschaft und Kommunikation stehen. Es wird visuell und es wird bunt.
In Kooperation mit dem GEDOK-Projekt fwr (=frauen =wahl =recht)

  • 22.9.2018, 15-17 Uhr, Hauptfriedhof, Eckenheimer Landstr. 194

Ganz spezielle Frankfurterinnen
Friedhofsführung. Hanna und Dieter Eckhardt von der AWO Frankfurt führen zu den Grabstätten von teils vergessenen Frankfurter Pionierinnen der Frauenbewegung.
Anmeldung: eckhardt.hanna@gmail.com