"Der Antisemitismus-Report"

erstellt von Bildungsstätte Anne Frank — zuletzt geändert: 2018-11-25T14:46:35+01:00
Film "Der Antisemitismus-Report" und Gespräch mit Adrian Oeser (Regisseur), Esther Schapira (Hessischer Rundfunk) und Saba-Nur Cheema (Bildungsstätte Anne Frank).
  • Wann 06.12.2018 ab 18:30 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Laut einer Umfrage glauben die meisten Deutschen, dass Judenhass vor allem in migrantisch-muslimischen und rechtsextremen Milieus vorkommt. Zu Recht? Und wo schlägt Kritik an der Politik Israels um in Judenfeindschaft?

Der Filmemacher Adrian Oeser geht diesen Fragen nach: In seiner TV-Dokumentation „Der Antisemitismus-Report“, den der Hessische Rundfunk für Das Erste gedreht hat, spricht er mit Fachleuten und Betroffenen, besucht rechtsextreme Versammlungen, antiisraelische Veranstaltungen und Präventionsprojekte.

Nach der Vorführung ausgewählter Filmszenen diskutiert Saba-Nur Cheema mit Adrian Oeser und der Redakteurin Esther Schapira über die Möglichkeiten und Herausforderungen, die Vielschichtigkeit von Antisemitismus im Film abzubilden.

Eintritt frei.