Der Kampf gegen Folter und Repression in Mexiko

erstellt von ExZess — zuletzt geändert: 2018-06-11T12:34:10+01:00
mit der Psychologin Felicitas Treue.
  • Wann 22.06.2018 ab 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo ExZess, Leipziger Str. 91
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder der Erde. Nicht nur Drogenbanden, auch paramilitärische Gruppen treiben ihr Unwesen und bedrohen, verletzen und ermorden Menschen oder lassen sie verschwinden. Alle, die sich dagegen wehren, alle, die darüber berichten und nicht zuletzt alle, die die Verbindungen zwischen den Mördern und dem Staat und (unter anderem) transnationalen Konzernen benennen und sich zusammentun gegen deren Macht, leben in Mexiko sehr gefährlich.

CCTI ist eine Organisation, die diese Menschen unterstützt. Von Acapulcu aus, einem der gefährlichsten Orte der Welt, unterstützt sie soziale Bewegungen und von Gewalt betroffene Menschen, gibt psychosoziale Betreuung von Folteropfern und politischen Gefangenen, macht präventive Schulungen und dokumentiert und zeigt Menschenrechtsverletzungen öffentlich an.

Die Psychologin Felicitas Treue hat viele Jahre mit dieser Organisation gearbeitet und berichtet an dem Abend über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse.