Der NSU in Hessen - Fragen über Fragen

erstellt von Brotfabrik Bachmannstr. 2-4 — zuletzt geändert: 2018-03-16T00:58:10+01:00
Der NSU-Prozess neigt sich dem Ende zu und auch der NSU Untersuchungsausschuss in Hessen hat seine Arbeit niedergelegt. Die Initiative NSU-Watch Hessen hat jede Ausschusssitzung im Wiesbadener Landtag besucht und dokumentiert. Was lässt sich aus der Arbeit des Ausschusses lernen?
  • Der NSU in Hessen - Fragen über Fragen
  • 2018-03-19T19:00:00+01:00
  • 2018-03-19T23:59:59+01:00
  • Der NSU-Prozess neigt sich dem Ende zu und auch der NSU Untersuchungsausschuss in Hessen hat seine Arbeit niedergelegt. Die Initiative NSU-Watch Hessen hat jede Ausschusssitzung im Wiesbadener Landtag besucht und dokumentiert. Was lässt sich aus der Arbeit des Ausschusses lernen?
  • Wann 19.03.2018 ab 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Brotfabrik, Bachmannstr. 2-4
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Rassismus ist ein zentrales Motiv im NSU-Komplex. Die einseitige Ermittlung der Behörden im Umfeld der Betroffenen verhinderte die Aufklärung des eigentlichen Tatmotives des NSU - Rassismus. So konnte der NSU unerkannt weiter morden. Betroffene wurden zu TäterInnen deklariert.
Auch heute, sechs Jahre nach der Selbstenttarnung des „Kerntrios“, wird versucht, den NSU auf eben dieses und sein nahes Umfeld zu reduzieren. Und doch gab es ein größeres Netzwerk an UnterstützerInnen, die teilweise mit der hessischen Naziszene und dem dem Verfassungsschutz verstrickt sind oder waren.

Der Vortrag von NSU-Watch Hessen wird sich mit dem NSU im Allgemeinen beschäftigen und im Speziellen auf den hessischen Untersuchungsausschuss und die zwei Morde eingehen, die mit Hessen in Verbindung stehen – und nicht zuletzt die Fragen aufzeigen, die weiterhin offen sind