Film: „La Terre Abandonnée”

erstellt von Naxos-Kino — zuletzt geändert: 2017-05-19T09:57:30+02:00
Dokumentarfilm von Gilles Laurent (Belgien 2016, 74 Min.). Deutschlandpremiere und Eröffnungsfilm zum Filmfestival Nippon Connection. Die Kleinstadt Tomioka liegt in der Sperrzone um das havarierte Kernkraftwerk Fukushima Daiichi und wurde 2011 evakuiert. Mittlerweile kommen frühere Bewohner trotz hoher Strahlenwerte regelmäßig nach Tomioka, um in ihren Häusern und Gärten nach dem Rechten zu sehen.
  • Film: „La Terre Abandonnée”
  • 2017-05-23T20:00:00+02:00
  • 2017-05-23T23:59:59+02:00
  • Dokumentarfilm von Gilles Laurent (Belgien 2016, 74 Min.). Deutschlandpremiere und Eröffnungsfilm zum Filmfestival Nippon Connection. Die Kleinstadt Tomioka liegt in der Sperrzone um das havarierte Kernkraftwerk Fukushima Daiichi und wurde 2011 evakuiert. Mittlerweile kommen frühere Bewohner trotz hoher Strahlenwerte regelmäßig nach Tomioka, um in ihren Häusern und Gärten nach dem Rechten zu sehen.
  • Wann 23.05.2017 ab 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Naxoshalle, Waldschmidtstraße 19
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Ihre Hoffnung, sich bald wieder in der Heimat niederlassen zu können, erscheint angesichts wissenschaftlicher Erkenntnisse über radioaktive Strahlenbelastungen und Halbwertszeiten irrational. Gilles Laurents beeindruckender Dokumentarfilm konzentriert sich jedoch vor allem auf den unerschütterlichen Überlebenswillen, der sich in der Haltung dieser Menschen spiegelt.

Über den Regisseur: Gilles Laurent wurde 1969 in Bouillon, Belgien, geboren. Er studierte am Institut National Supérieur des Arts du Spectacle et des Techniques de Diffusion (INSAS) in Brüssel und war in den Jahren danach als Tontechniker für zahlreiche Dokumentar- und Spielfilmproduktionen tätig. Kurz vor Fertigstellung seiner ersten Regiearbeit LA TERRE ABANDONNÉE kam er bei den Terroranschlägen in Brüssel am 22. März 2016 ums Leben.

Reservierungen und Karten nur direkt  beim NIPPON Festival, siehe: www.nipponconnection.com