Film: My sweet Peperland

erstellt von Haus am Dom — zuletzt geändert: 2017-10-16T15:44:01+01:00
Spielfilm (2013, 86 Min.), Diskussion, Chor, Ausstellung. Der Film handelt von Kämpfen um alte und neue Werte in einer kurdischen Bergregion im nordirakischen Autonomie­gebiet. Die anschließende Diskussion schlägt die Brücke zu den Wiederaufbau­prozes­sen in Kobanê, dem dortigen Kampf um neue demokratische Strukturen – und einer neu entstandenen Städte­freundschaft.
  • Film: My sweet Peperland
  • 2017-11-22T19:00:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
  • Spielfilm (2013, 86 Min.), Diskussion, Chor, Ausstellung. Der Film handelt von Kämpfen um alte und neue Werte in einer kurdischen Bergregion im nordirakischen Autonomie­gebiet. Die anschließende Diskussion schlägt die Brücke zu den Wiederaufbau­prozes­sen in Kobanê, dem dortigen Kampf um neue demokratische Strukturen – und einer neu entstandenen Städte­freundschaft.
  • Wann 22.11.2017 ab 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Host: Dritte Welt Haus, Städtefreundschaft Frankfurt-Kobanê und Städtepartner­schaft Frankfurt-Granada

Eintritt frei

Entwicklungspolitische Film- und Diskussionsreihe fern:welt:nah 4:
Globale Schieflagen von lokalen Initiativen aus gerade rütteln: An fünf Aben­den werden globale Miss­stän­de herangezoomt, transformative Pfade diskutiert und Linien zu konkreten Handlungsoptio­nen hier vor Ort markiert. Lokale Akteure laden ein zu Film und gemeinsamem Ge­spräch mit Expertinnen und Experten.
Eine Reihe in Kooperation mit: Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen e.V.