Keine Waldrodung für Billigflug

erstellt von Flughafen-BI — zuletzt geändert: 2018-01-13T14:30:28+01:00
Die Umweltorganisation Robin Wood hat seit einer Woche Bäume im bedrohten Treburer Wald besetzt und ruft für Sonntag zum "Schnupperklettern" ein. Infos mit Kaffee und (veganen) Kuchen gibts auch.
  • Wann 14.01.2018 ab 14:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Treburer Wald
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

Seit einer Woche hat Fraport eine Besitzeinweisung für den Treburer Wald und damit die rechtliche Verfügungsgewalt über das Gelände. Solange besetzt ist, hat sie von ihrem „Hausrecht“ aber wenig. Fraport ist aber jetzt juristisch befugt, eine Räumung zu beantragen, etwa um rodungsvorbereitende Massnahmen durchführen zu können.

Als „goldrichtig“ bezeichnete Fraport-Chef Stefan Schulte die strategische Entscheidung, Ryanair an den Main zu holen. Damit habe man den Trend stoppen können, potenzielle Kunden an die Flughäfen Köln-Bonn , Stuttgart oder Nürnberg zu verlieren. Dumm nur, dass Ryanair ständig zu spät ist. Aber das wäre ja rechtlich im Toleranzbereich
Wachstum um jeden Preis ist die Devise von Schulte. Mit den durch den Billigflugverkehr erzielbaren Passagiersteigerungszahlen begründet die Fraport die Notwendigkeit des 3. Terminals.

Robin Wood will mit seiner Aktion den Wald vor der drohenden Abholzung schützen und auf die ökologischen Schäden durch den Flughafenausbau aufmerksam machen. Sie planen bis zum 28. Februar dort auszuharren, da danach keine Bäume mehr gefällt werden dürfen.

Kontakt zu den BaumbesetzerInnen vor Ort: 0151 / 297 99 859

Wo und wie hinkommen:
(ausführlicheres PDF unter bit.ly/2mvllDr.)

Die Ecke Hurenschneise (oder nennen wir sie Autobahnschneise ?) / Widderschneise befindet sich auf halben Weg zwischen Zeppelinheim und Walldorf, wobei der Weg von Walldorf her der etwas günstigere ist.

Mit dem Auto kommt mensch aus Richtung Süden bis zum Wendehammer der Nordendstrasse an der Riedbahn. Hier fährt auch hin, wer mit dem Fahrrad südlich kommt oder mit dem 751er Bus Ausstieg Aschaffenburger Strasse/ Ecke Farmstrasse.
Wer ein RMV Ticket hat, kann das Fahrrad auch kostenlos in Bahn und Bus mitnehmen. Die S 7 fährt vom Frankfurter Hauptbahnhof und von Riedstadt aus halbstündlich die Stationen Walldorf und Zeppelinheim an.

Von Zeppelinheimer Bahnhof aus geht es linkerhand durch die Unterführung Richtung Flughafen-Gaffereck und am Abzweig dann die asphaltierte Hurenschneise südlich, über die L 3262 hinweg. Zu nutzen sind auch die Parkplätze des Gafferecks.