Laternen-Demo gegen Baumfällung im Riederwald

erstellt von Bürgerinitiative Riederwald — zuletzt geändert: 2017-12-01T13:39:51+01:00
48 Bäume sollen am Erlenbruch im Januar gefällt werden als Vorbereitung für den Riederwaldtunnel, dessen Bau aber frühestens 2022/23 begonnen werden könnte.
  • Wann 11.12.2017 ab 17:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Treffpunkt: Am Torbogen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Unsere Forderung muss sein: Keine Baumfällungen in diesem und im kommenden Winter, keine Errichtung der Leitungsbrücken, die bereits Tunnelabdeckungen darstellen, sowie keine Rodungen für den Nord- und Südsammler!

Für diesen Winter sind im Rahmen von Vorbereitungsmaßnahmen 48 Bäume plus Gehölze geplant, im kommenden 16 Bäume plus weitere Bäume in Gehölzen, die gerodet werden sollen.
Dies darf einfach nicht geschehen: Hessen Mobil sagt selbst, dass sie frühestens in 2 Jahren mit dem Bau beginnen können, aber nur wenn es bei der nun öffentlichen Planauslegung keine Einwendungen gäbe! (Aussage von Hessen Mobil)
Dazu sagte unser Verkehrsdezernent Oesterling in der Hessenschau vom 30.9. , dass der Baubeginn frühestens 2022/23 sein wird, weil es bisher immer Einwendungen gab, und dies dann der realistische Zeitpunkt wäre; das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn sieht weiterhin keine Rechtsgrundlage für den Bau nach aktueller Planung, sprich es kann noch viele Jahre dauern!

Es wäre absolut verantwortungslos, wenn jetzt der Kahlschlag im Riederwald kommt und dieser Stadtteil in eine Großbaustelle über Jahrzehnte (?) verwandelt wird, und dies ohne Not, ohne, dass dadurch der Riederwaldtunnel nur einen Tag früher fertig wird!
Das ist absolut unhaltbar. Selbst Hessen Mobil spricht von Risiken in der Umsetzung.

Deshalb Laternen(Taschenlampen)-Demo am Montag, 11.12., 1700 Uhr, Treffpunkt am Torbogen und dann über den Erlenbruch zur Lahmeyerstraße.
Motto: Erleuchtung für Verkehrsminister Al-Wazir!