Protest gegen die AfD in Hanau

erstellt von DGB Südosthessen — zuletzt geändert: 2018-07-11T12:46:36+02:00
Am 20.7. plant die AfD ihren Wahlkampfauftakt in Hanau-Steinheim mit dem AfD-Direktkandidaten Walter Wissenbach und Beatrix von Storch. Der DGB Südosthessen ruft zum Gegenprotest auf.
  • Wann 16.07.2018 ab 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Alle Termine 16.07.2018 ab 18:00 20.07.2018 ab 18:00
  • Wo HANAU
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

Vorbereitungstreffen

  • Montag, 16. Juli, 18 Uhr
    Hanauer Gewerkschaftshaus, 4. Stock, Am Freiheitsplatz 6, Hanau

Gegenprotest

  • Freitag, 20. Juli, 17 – 20 Uhr
    Kulturhalle Hanau-Steinheim, Ludwigstraße 67, Hanau

Der Rassismus der AfD spaltet die Gesellschaft. Die Partei schüchtert ein und bricht mit gesellschaftlichen Tabus. Holger Arppe will Linke und Gewerkschafter an die Wand stellen. Alexander Gauland bezeichnet den deutschen Faschismus als Vogelschiss in der Geschichte und Björn Höcke hält die AfD für das letzte friedliche Angebot an diese Republik.

All das zeigt: Die AfD will das Parlament nicht einfach nur ein bisschen durcheinander wirbeln. Sie steht für ein gänzlich anderes politisches System und sie hat erschreckend wenig Berührungsängste vor Faschismus und Holocaust. Eine solche Partei hat im Parlament nichts zu suchen.

Wer den politischen Diskurs so sehr verachtet wie die AfD, hat kein Recht darauf, Teil dieses Diskurses zu sein. Eine Partei, die einen faschistischen Flügel in ihren Reihen duldet, hat breiten Widerstand verdient.