Rote Radler in Frankfurt

erstellt von Sportkreis Frankfurt — zuletzt geändert: 2018-09-03T14:55:03+01:00
Die 21 Frankfurter Arbeiterradsportvereine des RKB Solidarität. Veranstaltung zur Geschichte des Frankfurter Radsports in der Reihe "Spuren des Sports in Frankfurt 2018".
  • Wann 19.09.2018 ab 18:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Vereinsheim des RMSV Soli Fechenheim 1896 e.V., Am Mainbörnchen 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Mit 5000 Ortsgruppen und weit über 300.000 Mitgliedern war der 1896 in Offenbach gegründete Arbeiter-Radfahrerbund „Solidarität“  vor 1933 nicht nur größer als alle bürgerlichen und konfessionellen Radfahrer-Vereinigungen in Deutschland zusammen, sondern der größte seiner Art weltweit. Alleine im Frankfurter Stadtgebiet gab es 21 Vereine der Roten Radler, wie sie auch genannt wurden.

Eine strikt breitensportlich ausgerichtete Radkultur, verbunden mit politischem Engagement zugunsten der Sozialdemokratie (z.B. Kurierfahrten bei Wahlkämpfen, Werbeaktionen in ländlichen Regionen) entsprachen den alltagskulturellen und politisch-sozialen Interessen großer Teile der Arbeiterbevölkerung.

Nach der Novemberrevolution von 1918 entwickelte sich der mit Anwachsen der Motorradsparte, in Arbeiter-Rad-und Kraftfahrerbund (ARKB) „Solidarität“ 1928 umbenannte Verband zur „Großmacht Solidarität“ (Titel eines leider verschollenen Films), bevor er im Frühjahr 1933 von den Nazis brutal unterdrückt und zerschlagen wurde.

Im Unterschied zu dem Arbeiter-Turn-und Sportverband gründete sich der Bund „Solidarität“ ebenso wie Der Touristenverein „Die Naturfreunde“, der vor 1933 ebenfalls Teil der Arbeitersportbewegung war, nach 1945 wieder und existiert als RKB Solidarität bis zum heutigen Tage.

Der Frankfurter Verein, der sich bis heute auf die Tradition und Werte des Verbands bezieht, der RMSV Soli Fechenheim 1896 e.V. ist am 19.09.2018 Gastgeber.

Programm:

Begrüßung und Grußworte:

  • Kurt Breitenbach, Vorsitzender RMSV Soli Fechenheim 1896 e.V.
  • Frank Zeiler, Geschäftsführer der Bundesgeschäftsstelle des RKB „Solidarität“ Deutschland 1896 e.V.

Rote Radler in Frankfurt
Referent: Ralf Beduhn – Sporthistoriker und Chronist des RKB „Solidarität“ Deutschland 1896; bekannt durch vielfache Publikationen, Fachartikel und Vorträge

Mehr Infos: http://gallus-sportkreis-frankfurt.de/neuigkeiten-sportkreis-ffm-gallus.php?news_id=347.html