Sichere Häfen - Seebrücke berichtet

erstellt von SJD - Die Falken / Bezirk Hessen Süd — zuletzt geändert: 2018-12-07T12:34:27+01:00
In dem Vortrag berichtet Melanie vom International Seebrücke Movement von der aktuellen Situation flüchtender Menschen im Mittelmeerraum und der politischen Praxis von Seebrücke.
  • Wann 11.12.2018 ab 19:30 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Walter-Welker-Heim, Rödelheimer Str. 14
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um die Abschottung Europas weiter voranzubringen und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität. Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft. Statt, dass die Grenzen dicht gemacht werden, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte und sichere Häfen.

Die Seebrücke ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und erwarten von der deutschen und europäischen Politik sofort sichere Fluchtwege, eine entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind – kurz: weg von Abschiebung und Abschottung und hin zu Bewegungsfreiheit für alle Menschen.

Der Vortrag ist der erste Teil unserer Veranstaltungsreihe "Global Solidarity!".