"Sofortprogramm für bessere Bildung"

erstellt von GEW Frankfurt — zuletzt geändert: 2018-05-24T17:45:41+02:00
Aktionstag und Protestveranstaltung. Vom 23.5.-25.5.2018 finden unter dem Motto „Bildung braucht bessere Bedingungen“ regionale Aktionstage in ganz Hessen statt. Die GEW Frankfurt hatte in diesem Kontext alle Schulen und Bildungseinrichtungen in Frankfurt dazu aufgerufen, sich mit kleinen oder größeren kreativen Aktionen daran zu beteiligen.
  • "Sofortprogramm für bessere Bildung"
  • 2018-05-26T11:00:00+02:00
  • 2018-05-26T23:59:59+02:00
  • Aktionstag und Protestveranstaltung. Vom 23.5.-25.5.2018 finden unter dem Motto „Bildung braucht bessere Bedingungen“ regionale Aktionstage in ganz Hessen statt. Die GEW Frankfurt hatte in diesem Kontext alle Schulen und Bildungseinrichtungen in Frankfurt dazu aufgerufen, sich mit kleinen oder größeren kreativen Aktionen daran zu beteiligen.
  • Wann 26.05.2018 ab 11:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Hauptwache
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

GEW Sofortprogramm für bessere Bildung

Im Bildungsbereich muss viel verbessert werden. Und nicht erst morgen, sondern sofort. Deshalb fordert die GEW Hessen ein Sofortprogramm für Bildung – 500 Millionen müssen und können sofort für Schritte in die richtige Richtung verwendet werden.

Müssen, weil die Bedingungen inzwischen so sind, dass sie Bildungshindernisse darstellen. Das muss man ändern, wenn einem Bildung wichtig ist.
Können, weil genug Geld im hessischen Haushalt vorhanden ist. Allein durch die Änderungen im Länderfinanzausgleich werden Hessen zusätzliche 585 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Unsere Forderungen für die Schulen:
- Arbeitszeitverkürzung auf das Niveau der tariflichen Arbeitszeit
- Mehr Entlastung für besondere Aufgaben
- A 13 auch für Grundschullehrkräfte, wie es andere Bundesländer bereits beschlossen haben

Unsere Forderungen für Kita-Qualität:
Einstellung von zusätzlichen Erzieherinnen und Erziehern, um die Fachkraft-Kind-Relation zu verbessern. Dies steigert nicht nur die Qualität des Angebots, sondern macht auch den Beruf attraktiver.

Unsere Forderungen für den Hochschulbereich:
- Zusätzliche Stellen zur Schaffung zusätzlicher Studienplätze
- Mehr Zeit für gute Lehre – Angemessene Berücksichtigung von Vor- und Nachbereitungszeiten
- Umfassende Entfristung von Arbeitsverhältnissen an den Hochschulen