Solidariedade Galiza Com Catalunya

erstellt von BNG (Bloque Nacionalista Galego) — zuletzt geändert: 2018-11-15T13:46:58+01:00
Die galicische Solidarität mit Katalonien im Gespräch mit Ana Miranda Paz.
  • Wann 18.11.2018 ab 15:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Versammlung der BNG (Bloque Nacionalista Galego) freut sich, alle Interessierten an der aktuellen antifaschistischen Politik in den Club Voltaire einzuladen, wo die Öffentlichkeit mit der Europaabgeordneten Ana Miranda diskutieren und ihre Erfahrungen in Brüssel als Stimme der galicischen Autonomie hören kann.

Am vergangenen 25. Oktober ordnete das Europäische Parlament die spanische Regierung mit großer Mehrheit auf, die Francisco-Franco-Stiftung und andere rechtsextremen Organisationen zu illegalisieren, die Überreste des Diktators zu exhumieren und die Politik des historischen Gedächtnisses konsequent zu unterstützen. Dies geschah auf Ersuchen der Vertreterin der BNG Ana Miranda Paz im Namen einer Gruppe von linken Parteien.

Dieser große Sieg der Demokratie zeigt, dass es immer noch möglich ist, den Faschismus zu besiegen, der in den letzten Jahren im stetigen Aufwind ist  (und zwar nicht so sehr wegen seiner historischen Präsenz in bestimmten Institutionen, sondern wegen der sozialen Legitimität, die diese Ideologie inzwischen erreicht hat, und die in den Medien durch massive Manipulationen durch Medienführer an Präsenz gewinnt).

Von der Versammlung der BNG in Deutschland haben wir in Zusammenarbeit mit dem ANC Frankfurt eine Gelegenheit für den Dialog mit der Europaabgeordneten Ana Miranda geschaffen, bei der über die Solidarität zwischen dem galicischen und dem katalanischen Volk, die internationale Anklage wegen der Existenz politischer Gefangener und  gegen die polizeiliche Gewalt und über die Unterdrückung der Volksabstimmung gesprochen werden kann. Außerdem geht es um die Untersuchung der Plünderungen, die die Familie Franco und ihre Putschisten gegen das galicische Volk verübt haben.

Veranstalter: Bloque Nacionalista Galego

Eintritt frei