Sonita - Mit Rap gegen Zwangsheirat

erstellt von AG Mädchenpolitik — zuletzt geändert: 2017-01-01T17:58:25+02:00
Film und Diskussion. Sonita ist eine junge Rapperin aus Afghanistan. Der Film erzählt ihre Geschichte von Zwangsheirat und ihrer Musik als Widerstand. Die Filmveranstaltung ist nur für Mädchen und Frauen.
  • Sonita - Mit Rap gegen Zwangsheirat
  • 2017-01-31T15:00:00+01:00
  • 2017-01-31T23:59:59+01:00
  • Film und Diskussion. Sonita ist eine junge Rapperin aus Afghanistan. Der Film erzählt ihre Geschichte von Zwangsheirat und ihrer Musik als Widerstand. Die Filmveranstaltung ist nur für Mädchen und Frauen.
  • Wann 31.01.2017 ab 15:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Cinema Kino an der Hauptwache
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Regisseurin Rohksarah Ghaem Maghami wird dazu anwesend sein und kann Fragen zum Film beantworten. Mit Sonita Alizadeh ist im Anschluss an den Film ein Skype Call geplant.

Eintrittspreis pro Teilnehmerin: 2 Euro

Veranstalterinnen: AG Mädchenpolitik in Kooperation mit Junolaro e.V., dem LIBS Jule Treff, der Kinothek Asta Nielson und der deutsch-iranischen Beratungsstelle für Frauen und Mädchen e.V. (DIB)