"TRANSIT“, ein Theaterstück

erstellt von Theater Willy Praml — zuletzt geändert: 2017-03-08T13:48:58+02:00
von Paul Binnerts, nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Das „Theater Willy Praml“ und das „Wuwei Theater Frankfurt“ haben eine Bühnenversion dieses spannenden und erschreckend aktuell gebliebenen Roman erarbeitet. Aufführung am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr.
  • "TRANSIT“, ein Theaterstück
  • 2017-03-25T19:30:00+01:00
  • 2017-03-26T18:00:00+02:00
  • von Paul Binnerts, nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Das „Theater Willy Praml“ und das „Wuwei Theater Frankfurt“ haben eine Bühnenversion dieses spannenden und erschreckend aktuell gebliebenen Roman erarbeitet. Aufführung am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr.
  • Wann 25.03.2017 um 19:30 bis 26.03.2017 um 18:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Theater Willy Praml, Waldschmidtstraße 19
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Beim Ausbruch des 2. Weltkriegs richteten sich die Augen vieler Menschen in dem von den Deutschen überrannten Europa voller Hoffnung oder ratlos auf die freie Welt. Es entstand ein gefahrvoller Fluchtweg von Paris nach Marseille, das man nur auf Um- und Schleichwegen erreichen konnte. Dort wartete man auf seine Papiere und auf ein Schiff, das einen nach Oran oder Casablanca bringen sollte, von dort nach Lissabon und von dort in die freie Welt. Man wartete . . . und wartete . . . und wartete . . . und wartete . . . „Stell Dir vor, Du hast es erreicht, Dein Visum, Dein Transit, Du bist reisefertig, hast Dich von allen Deinen Lieben verabschiedet, Dein Leben hinter Dir gelassen und dann . . . verweigert man Dir den Ausreisestempel.“ So geht es vielen, 1940, in Marseille.

Das Projekt ist eingebunden in das Schwerpunktthema TRANSIT des Kulturfonds Frankfurt RheinMain.

Dauer: 3.30 h mit Pause.

22,- € normal/ 18,- € ermäßigt/10,- € Schüler und Studenten/ 8,- € Frankfurt-Pass