Vom Frauen*streik zur 4 in 1 Perspektive?

erstellt von Netzwerk Care Revolution Rhein-Main — zuletzt geändert: 2018-09-14T22:10:45+02:00
Das Gute Leben für Alle als konkrete Utopie gemeinsam erkämpfen! Diskussionsveranstaltung mit Frigga Haug und dem Frauen*streikbündnis Berlin.
  • Wann 25.09.2018 ab 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Titania, Basaltstr. 23
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In unserem politischen Alltag und mit unseren Aktivitäten reagieren wir häufig nur auf aktuelle Ereignisse und die politischen Entscheidungen anderer. Warum gründet unser politisches Handeln aber nicht auf unseren eigenen Vorstellungen? Wie stellen wir uns eine Zukunft vor, in der das Gute Leben für Alle Wirklichkeit ist?

Im Sinne einer solidarischen Gesellschaft, als Maßstab, den wir an unsere Tagespolitik anlegen könnten, schlug Frigga Haug vor einigen Jahren die 4-in-1-Perspektive vor: Die Neuverteilung von Arbeit, die Beteiligung aller an der Gestaltung der Gesellschaft und wie es um die Verfügung eigener Zeit steht, sind zentrale Ansätze ihrer Überlegungen.

In dieser Veranstaltung stellt uns die Philosophin und Soziologin Frigga Haug die 4-in-1-Perspektive genauer vor. Dabei gibt es genügend Raum für gemeinsame Diskussionen, um gemeinsam unsere Vorstellungen zu den Einsatzmöglichkeiten von 4-in-1 für eine queerfeministische, linke Politik, auszutauschen und uns in Bewegung zu bringen.

https://carerevolution-rhein-main.org