Zukünftige Termine

erstellt von kai zuletzt geändert: 2017-03-24T19:09:16+01:00
Termine
  • 2017-03-31T20:00:00+02:00
  • 2017-03-31T23:59:59+02:00
März 31 Freitag

31.03.2017 ab 20:00
Mousonturm (Studio 2)

Gesprächsrunde im Rahmen des Lichter Filmfests

  • 2017-03-31T22:00:00+02:00
  • 2017-03-31T23:59:59+02:00
März 31 Freitag

31.03.2017 ab 22:00
Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6

Trotz oder gerade wegen aller Widrigkeiten bedeutet das Surfen der Jugend in Gaza viel.

  • 2017-04-01T11:00:00+02:00
  • 2017-04-01T18:00:00+02:00
April 1 Samstag

01.04.2017 von 11:00 bis 18:00
Bürgerhaus Bornheim, Arnsburger Straße 24

BCC-Fachtagung 2017: Folgen neoliberaler Deregulierung. Es referieren: *Dr. Markus Grabka: Die Ungleichheit der Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland. *Dr. Benedict Ugarte Chacón: Cum / Ex-Geschäfte als Beispiel für Wirtschaftskriminalität. *Mathew Rose: Neoliberalismus - der Tod demokratischer Medien.

  • 2017-04-01T15:00:00+02:00
  • 2017-04-01T23:59:59+02:00
April 1 Samstag

01.04.2017 ab 15:00
studioNAXOS, Waldschmidtstr. 19

Dokumentation eines Theaterstücks mit Flüchtlingen

  • 2017-04-01T16:00:00+02:00
  • 2017-04-01T23:59:59+02:00
April 1 Samstag

01.04.2017 ab 16:00
Mousonturm // Saal

Dokumentation zum Überlebenskampf der letzten Abtreibungsklinik von Mississippi.

  • 2017-04-01T17:00:00+02:00
  • 2017-04-01T23:59:59+02:00
April 1 Samstag

01.04.2017 ab 17:00
Mousonturm (Studio 2)

junge Philosophen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters „Normative Orders“ und der Goethe-Universität Frankfurt am Main diskutieren über Wahrheit und ihre Bedeutung für Politik und Zeitgeschichte.

  • 2017-04-01T20:00:00+02:00
  • 2017-04-02T19:00:00+02:00
April 1 Samstag

01.04.2017 um 20:00 bis 02.04.2017 um 19:00
Gallustheater, Kleyerstr. 15

Lieder über Menschen unterwegs, gestern und heute. Mit: Gabriele Kentrup (Gesang) und Britta Elschner (Klavier). Heute vergeht kein Tag, an dem wir nicht über Migranten lesen oder hören. Über Menschen, die nach Deutschland oder nach Europa kommen. Doch die Geschichte der Migration ist alt: Schon immer gab es Menschen, die ihre Heimat verlassen haben und sich auf den Weg in eine ungewisse Zukunft gemacht haben, voller Sorge, aber auch voller Hoffnung.