Termine am Sonntag, 19. März 2017

erstellt von kai zuletzt geändert: 2017-07-26T12:57:13+02:00
Termine
  • 2017-01-29T12:00:00+01:00
  • 2017-03-19T18:00:00+01:00
Januar 29 Sonntag

29.01.2017 um 12:00 bis 19.03.2017 um 18:00
Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150

Die Ausstellung zeigt zahlreiche Comics, die sich auf sehr unterschiedliche Weise mit Holocaust und Nationalsozialismus befassen. Die Darstellung des Holocaust ist immer mit einer Diskussion der Darstellbarkeit verbunden. Geöffnet Dienstag bis Freitag, 12.30 Uhr bis 17 Uhr und Sonntag, 12 bis 18 Uhr.

  • 2017-03-19T11:00:00+01:00
  • 2017-03-19T23:59:59+01:00
März 19 Sonntag

19.03.2017 ab 11:00
Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5

Matinee mit Prof. Dr. Elisabeth Rohr, Philipps-Universität Marburg. Moderation: Ulrike Holler. Religiöse Fundamentalisten gibt es bei Protestanten, Katholiken, bei Juden und im Islam. Sie wollen die Wirklichkeit nach ihren Vorstellungen prägen, sehen in der Gegenwart nur Zerfall, Unmoral und das Wüten des Bösen.

  • 2017-03-19T11:00:00+01:00
  • 2017-03-19T23:59:59+01:00
März 19 Sonntag

19.03.2017 ab 11:00
DGB Jugendclub, Wilhelm-Leuschner-Straße/Untermainkai 68

Internationaler Frauentag 2017 mit dem Thema: Alexandra Kollontai (1872-1952) - Eine ungewöhnliche Frau, die viele „Leben“ gelebt hat. Referentin: Barbara Lautermilch.

  • 2017-03-19T12:00:00+01:00
  • 2017-03-19T18:00:00+01:00
März 19 Sonntag

19.03.2017 von 12:00 bis 18:00
Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150

Die Dauerausstellung ist nur wenige Hundert Meter vom Haus entfernt, in dem Anne Frank die ersten Jahre ihres Lebens verbracht hat. Wer bin ich? Was geschieht mit mir? Was ist mir wichtig? Das sind Fragen, die sich Anne Frank in ihrem Tagebuch stellt und die unsere BesucherInnen durch die Ausstellung begleiten. Öffnungszeiten für EinzelbesucherInnen: Sonntags von 12 bis 18 Uhr.

  • 2017-03-19T12:00:00+01:00
  • 2017-03-19T16:00:00+01:00
März 19 Sonntag

19.03.2017 von 12:00 bis 16:00
Haus Gallus, Frankenallee 111

Vortrag und Diskussion. Jineologie kann verstanden werden als Wissenschaft der Frau (Jin) – Jiyan, von diesem Wort leitet sich das kurdische Wort Frau ab, bedeutet Leben! So können wir auch sagen, dass Jineologie die Lebenswissenschaft ist. Jineologie hat das Interesse patriarchale, gesellschaftliche, ökologische, ökonomische und politische Strukturen vom Frauenstandpunkt zu analysieren – und zu überwinden!

  • 2017-03-19T12:00:00+01:00
  • 2017-03-19T23:59:59+01:00
März 19 Sonntag

19.03.2017 ab 12:00
Gallustheater, Kleyerstr. 15

Veranstaltung zum Gedenken an die Auflösung des KZ „Katzbach“ und den anschließenden Todesmarsch vor 72 Jahren. Im August 1944 wurde das KZ „Katzbach“ als Außenlager des KZ Natzweiler-Struthof auf dem Gelände der damaligen Adlerwerke in Frankfurt errichtet.

  • 2017-03-19T13:30:00+01:00
  • 2017-03-19T23:59:59+01:00
März 19 Sonntag

19.03.2017 ab 13:30
Mal seh'n Kino, Adlerflychtstraße 6

Von Raoul Peck (Österreich / B / D 2016, 118 Min.). 1844, kurz vor der industriellen Revolution, lebt der erst 26-jährige Karl Marx mit seiner Frau Jenny im französischen Exil in Paris. Eines Tages wird ihm der junge Friedrich Engels vorgestellt, doch für den feinen Bourgeois und Sohn eines Fabrikbesitzers hat der andauernd bankrotte Familienvater Marx zunächst nur Verachtung übrig.