Termine am Donnerstag, 29. November 2018

erstellt von kai zuletzt geändert: 2019-01-16T13:16:21+01:00
Termine
  • 2018-11-29T19:00:00+01:00
  • 2018-11-29T21:30:00+01:00
November 29 Donnerstag

29.11.2018 von 19:00 bis 21:30
Klapperfeld, Klapperfeldstr. 5

Der Vortrag wird sich – ausgehend von der Neufassung des bayerischen Polizeiaufgabengesetzes – mit den Änderungen der Sicherheitsarchitektur in Bayern und Hessen beschäftigen sowie versuchen, deren Folgen zu erahnen und sie in aktuelle gesellschaftliche Diskurse einzuordnen.

  • 2018-11-29T19:00:00+01:00
  • 2018-11-29T23:59:59+01:00
November 29 Donnerstag

29.11.2018 ab 19:00
Haus am Dom, Domplatz 3

Vortrags- und Diskussionsabend. Mit Dr. G. V. Ramanjaneyulu und Detlef Stüber ASW-Indien-Referent. In seinem Vortrag wird Dr. GV Ramanjaneyulu von seinen Erfahrungen in der konkreten Umstellung auf nachhaltigen Landbau berichten.

  • 2018-11-29T19:00:00+01:00
  • 2018-11-29T21:00:00+01:00
November 29 Donnerstag

29.11.2018 von 19:00 bis 21:00
DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77

100 Jahre Novemberrevolution in Frankfurt. Vortrag von Dieter Wesp, Stadthistoriker und Vorsitzender des Vereins für Frankfurter Arbeitergeschichte.

  • 2018-11-29T19:00:00+01:00
  • 2018-11-29T23:59:59+01:00
November 29 Donnerstag

29.11.2018 ab 19:00
Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5

Ein Rückblick auf die Politik der jüngsten Zeit. Die Landtagswahlen in Bayern und Hessen sind gelaufen, aber wie geht es weiter?

  • 2018-11-29T19:30:00+01:00
  • 2018-11-29T23:59:59+01:00
November 29 Donnerstag

29.11.2018 ab 19:30
Vereinsringhaus Rödelheim, Friedel-Schomann-Weg 7

Über die historischen Ereignisse und über Perspektiven für eine gerechte Gesellschaft diskutieren: Gernot Grumbach, André Leisewitz, Andrea Ypsilanti und Janine Wissler.

  • 2018-11-29T20:30:00+01:00
  • 2018-11-29T23:59:59+01:00
November 29 Donnerstag

29.11.2018 ab 20:30
Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a

von Thomas Tielsch (D 2018, 92 Min.). Der Dokumentarfilm folgt der Reise des Fotografen und Greenpeace-Aktivisten Markus Mauthe an die Ränder dieser Welt. Mauthes Passion ist es, die Lebensweise und Schönheit der letzten indigenen Gemeinschaften fernab der Zivilisation im Bild festzuhalten, bevor sie dem Fortschreiten der Globalisierung zum Opfer fallen.