Frankfurter Info

erstellt von Der ein oder andere von der Technik zuletzt geändert: 2020-04-09T19:04:17+02:00

Das Frankfurter Info ist ein Informationsdienst für Initiativen, Vereine, Organisationen und interessierte Leute. Unsere Themen sind Stadtpolitik, Antifaschismus, Antirassismus und Frieden.
Wir veröffentlichen Termine, Berichte, Meldungen und Ankündigungen.
Beiträge bitte an redaktion@frankfurter-info.org

 

Obdachlosigkeit ist politisches Versagen

erstellt von Seebrücke Frankfurt — zuletzt geändert: 26.01.2021 01:17
Jeder Mensch hat das Recht auf eine eigene Wohnung. Massenunterkünfte sind menschenunwürdig. 28.1.2021/ Demonstration zur Stadtverordneten­versammlung / Treffpunkt 14.30 Uhr Hauptwache / Kundgebung 15.00 Notunterkunft Eschersheimer Tor / Demonstration zur Kurt Schumacher Straße/Ecke Börneplatz

Zivilgesellschaftliches Positionspapier: Versorgung mit Covid-19-Arzneimitteln

erstellt von medico international — zuletzt geändert: 24.01.2021 21:44
Für eine transparente Forschung und Entwicklung von Covid-19-Arzneimitteln und die Sicherstellung einer fairen Verteilung. Die COVID-19-Pandemie ist eine globale Herausforderung und erst vorbei, wenn sie weltweit überwunden ist. Arzneimittel (Medikamente, Impfstoffe, Diagnostika) sind neben Maßnahmen zur Verringerung der Ansteckungsraten und dem Schutz besonders vulnerabler Gruppen zentral für die Bekämpfung der Pandemie. Weiterhin sind konkrete Maßnahmen für eine Rückkehr in den gesellschaftlichen Alltag essenziell.

Das Unbehagen in der Krise

erstellt von medico international — zuletzt geändert: 24.01.2021 22:36
Staat und Pharmakonzerne werden in der Pandemie mächtiger, „Querdenker“ protestieren. Doch wie sieht eine linke Antwort auf all das aus? Von Dr. Andreas Wulf

Kitas auf – Büros zu!

erstellt von Die Linke. im Römer — zuletzt geändert: 22.01.2021 15:56
Die Hessische Landesregierung hat nach dem Treffen der Ministerpräsident:innen und der Bundeskanzlerin verkündet, dass sich im Bereich von Kindertagesstätten (Kita) erst einmal nichts ändern wird. Eltern sollen ihre Kinder, wenn möglich, zu Hause betreuen.

Bosnien/Lipa: Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Evakuierung und Aufnahme der Schutzsuchenden sowie ein sofortiges Ende der Push-Backs

erstellt von PRO ASYL — zuletzt geändert: 21.01.2021 12:36
Auf Initiative der Balkanbrücke, Seebrücke und PRO ASYL fordert ein Bündnis aus rund 140 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen die sofortige Evakuierung und Aufnahme der Schutzsuchenden in Bosnien-Herzegowina. Die Bundesregierung darf der humanitären Krise vor den Toren der EU nicht länger tatenlos zusehen.

Inhaltspezifische Aktionen