Frankfurter Info

erstellt von Der ein oder andere von der Technik zuletzt geändert 2020-04-09T18:04:17+01:00

Das Frankfurter Info ist ein Informationsdienst für Initiativen, Vereine, Organisationen und interessierte Leute. Unsere Themen sind Stadtpolitik, Antifaschismus, Antirassismus und Frieden.
Wir veröffentlichen Termine, Berichte, Meldungen und Ankündigungen.
Beiträge bitte an redaktion@frankfurter-info.org

 

Frankfurt verbietet Anti-Israel-Demos

erstellt von Hessenschau — zuletzt geändert 11.10.2023 15:31
Nach dem Angriff auf Israel aus dem Gazastreifen wollten pro-palästinensische Gruppen am Mittwoch und am Samstag in Frankfurt demonstrieren - um "gemeinsam zu erinnern und zu kämpfen". Die Stadt sieht darin eine Gewaltverherrlichung und untersagte die Kundgebungen.

Spirale von Gewalt und Gegengewalt durchbrechen

erstellt von IPPNW — zuletzt geändert 10.10.2023 13:06
Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW verurteilt die massiven Angriffe der Hamas auf Israel sowie die Entführungen scharf. Sie ist entsetzt über die Gewalt gegen israelische Zivilist*innen – darunter viele Frauen und Kinder.

Zum Ergebnis der Landtagswahlen 2023 in Hessen

erstellt von Jüdische Gemeinde Frankfurt — zuletzt geändert 09.10.2023 13:50
Die Befürchtungen haben sich leider bewahrheitet, und die rechtsextreme Partei AfD wurde zweitstärkste Kraft im Land Hessen. Auch hier im weltoffenen Frankfurt konnte die AfD einen hohen Zuspruch verbuchen. Ein Ergebnis, das verstört und das vor allem nun als Auftrag verstanden werden muss.

Veranstaltungsreihe GegenBuchMasse 2023

erstellt von GegenBuchMasse — zuletzt geändert 08.10.2023 18:00
Im Zeitraum vom 11. bis 27. Oktober 2023 findet parallel zur Frankfurter Buchmesse die GegenBuchMasse statt. Seit 28 Jahren bieten wir linken und kritischen AutorInnen sowie kleinen Verlagen die Möglichkeit, Themen zu präsentieren, die auf Kommerz und am Mainstream ausgerichteten Messeprogramm fehlen.

Geschichtsrevisionismus und Ukraine-Krieg

erstellt von FIR — zuletzt geändert 07.10.2023 13:41
Mit großer Sorge verfolgt die FIR die gegenwärtigen Tendenzen, die ideologische Konfrontation im Krieg Russland-Ukraine zur massiven Verfälschung der Geschichte der faschistischen Barbarei auch in westlichen Ländern zu nutzen.

Veranstaltungsreihe "Orte der Verstörung – Orte der Erinnerung"

erstellt von Initiative 9. November — zuletzt geändert 06.10.2023 14:10
In unserer Veranstaltungsreihe geht es um „Verstörungsorte", Orte, in der Stadt oder Landschaft stehend, die sich nicht einpassen in das Schöne, Gemütliche, sondern die wie ein Stachel an das Böse erinnern, die nicht das Vergangene vergessen lassen, von dem viele jetzt immer öfter sagen „jetzt Schlussstrich", „Vogelschiss der Geschichte".

ABG-Korruptionsverdacht: Magistrat verhindert Aufklärung

erstellt von Die Linke. im Römer — zuletzt geändert 05.10.2023 20:02
Angesichts des Korruptionsverdachtes bei der städtischen Wohnungsgesellschaft ABG Holding hatte DIE LINKE. im Römer die Einrichtung eines Akteneinsichtsausschusses gefordert. In einem aktuellen Schreiben teilt der Stadtkämmerer Dr. Bastian Bergerhoff (Grüne) nun mit, dass die Akteneinsicht verwehrt wird.

Arbeitsverbote für Geflüchtete abschaffen – aber richtig!

erstellt von PRO ASYL — zuletzt geändert 05.10.2023 19:52
Aktuell wird zwischen Bundesregierung und Opposition diskutiert, ob und wie geltende Arbeitsverbote für nach Deutschland geflüchtete Menschen aufgehoben werden sollen. PRO ASYL begrüßt, dass endlich wieder pragmatische Vorschläge in der Flüchtlingspolitik aus Regierungskreisen eingebracht werden.

FFF Frankfurt solidarisiert sich mit der Anti-AfD Störaktion am Gagern-Gymnasium

erstellt von Fridays for Future Frankfurt — zuletzt geändert 05.10.2023 11:18
Am Mittwochabend fand im Frankfurter Heinrich-von-Gagern-Gymnasium eine Podiumsdiskussion von Politiker*innen anlässlich der hessischen Landtagswahlen statt. Trotz breiter medialer Kritik und Schreiben von ehemaligen Schüler*innen an die Schulleitung hat sich das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium erneut dazu entschieden auch die AfD einzuladen. Als Reaktion hierauf blockierten am Mittwochabend Teilnehmer*innen die besagte Podiumsdiskussion und zeigten deutlich auf, dass einer faschistischen Partei wie der AfD keine Bühne geboten werden darf.

Stabsstelle Mieterschutz verdient ihren Namen nicht

erstellt von Die Linke. im Römer — zuletzt geändert 04.10.2023 16:44
Mieter*innen der Adolf-Miersch-Siedlung, einer Siedlung der Nassauischen Heimstätte (NH) berichten immer wieder von den katastrophalen Zuständen auf der Dauerbaustelle. Auf eine Anfrage der Linken antwortete der Magistrat, dass die Stabstelle Mieterschutz seit Jahren eingebunden sei und die „doch sehr drastisch geschilderten Zustände auch nicht nachvollziehen kann“.

Keine Zusammenarbeit mit der AfD

erstellt von VVN-BdA Kassel — zuletzt geändert 03.10.2023 12:02
Im Rahmen des Landtagswahlkampfes haben mehrere antifaschistische Verbände einen Fragenkatalog an alle nordhessischen Direktkandidaten der im Landtag vertretenen demokratischen Parteien gerichtet. Zahlreiche Antworten sind eingegangen. Die Ergebnisse können ab dem 3. Oktober auf unserer Internet-Seite abgerufen werden.

"Wir veröffentlichen den rechtsextremen Frankfurter Polizei-Chat"

erstellt von FragDenStaat — zuletzt geändert 29.09.2023 23:50
Frankfurter Polizist*innen schickten sich über Monate menschenverachtende Nachrichten per WhatsApp. Gemeinsam mit dem ZDF Magazin Royale veröffentlichen wir den gesamten Chatverlauf. Wir machen erstmals erfassbar, was es heißt, wenn von rechtsextremen Polizeichats die Rede ist.

Nachhilfe in Demokratie nötig? Mainova raus aus dem Lobbyverein „Zukunft Gas"

erstellt von Klimattac — zuletzt geändert 29.09.2023 10:22
Klimattac kritisiert die Antwort der Verwaltung der Stadt Frankfurt auf die erfolgreiche Petition "Kein Geld mehr von der Mainova AG für den Lobbyverband Zukunft Gas" auf der Ideenplattform (bei Frankfurt fragt mich) [1]. Statt konsequent für Klimaschutz und gegen die Einflussnahme fossiler Industrie einzutreten, nimmt die Verwaltung die Mainova und fossile Interessenverbände wie „Zukunft Gas" in Schutz.

Wohnungsneubau in Frankfurt muss verdoppelt werden

erstellt von DGB Frankfurt — zuletzt geändert 25.09.2023 11:13
Einer aktuellen Studie des Pestel-Instituts zufolge ist in Frankfurt am Main schon jetzt ein starkes Wohnungsdefizit zu verzeichnen. Auf der Grundlage einer Bevölkerungsprognose hatte das Pestel-Institut im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes Hessen-Thüringen und dem Deutschen Mieterbund - Landesverband Hessen e.V. zudem den künftigen Wohnungsbedarf für Frankfurt am Main bis 2045 ermittelt.

Inhaltspezifische Aktionen