Frankfurter Info

by Redaktion veröffentlicht 07.04.2016 , zuletzt geändert 20.05.2024

Das Frankfurter Info ist ein Informationsdienst für Initiativen, Vereine, Organisationen und interessierte Leute. Unsere Themen sind Stadtpolitik, Antifaschismus, Antirassismus und Frieden.
Wir veröffentlichen Termine, Berichte, Meldungen und Ankündigungen.
Beiträge bitte an redaktion@frankfurter-info.org

 

Tag X im Fecherwald rückt näher

erstellt von Fecher Bleibt! #riederwaldtunnelstoppen — zuletzt geändert 14.12.2022 11:10
Im besetzten Fechenheimer Wald sind verstärkt Aktivitäten von Arbeitern und Polizei zu verzeichnen. Tag X rückt näher und es gibt viel zu tun. Möglicher Termin für einen Rodungsbeginn könnte der 2.Januar sein - eine Räumung kann aber auch schon im Dezember drohen.

Emma und Helga bleiben - Kundgebung gegen Zwangsräumungen

erstellt von Eine Stadt für Alle! — zuletzt geändert 14.12.2022 10:25
Emma und Helga*, zwei Seniorinnen aus dem Nordend, steht die Zwangsräumung bevor. Sie leben in günstigen Wohnungen in einer Seniorinnenwohnanlage der städtischen Franz-Anton-Gering-Stiftung. Das Stiftungsziel hat einen klaren sozialen Auftrag: Sie soll günstigen Wohnraum für ältere Frauen ab 60 Jahren bieten.

Erpressung durch die ABG Holding stoppen!

erstellt von Die Linke. im Römer — zuletzt geändert 14.12.2022 10:10
Die ABG Holding hat kürzlich Schreiben verschickt, in denen die Mieter*innen über eine Anpassung der Heizkostenvorauszahlung ab dem 01. Januar 2023 informiert wurden. Darin wird die Erhöhung der Vorauszahlungen für Wärmekosten um 110 Prozent angekündigt.

Warten auf Tram 14 - LINKE fordert mehr Fahrdienstpersonal

erstellt von Die Linke. im Römer — zuletzt geändert 13.12.2022 10:37
Recht lapidar wird in den letzten Monaten immer wieder darüber informiert, dass es wegen krankheitsbedingten Personalausfällen zu Ausfällen und Einschränkungen im Frankfurter Liniennetz kommt. Da es „vertretbare Alternativen“ gäbe, sind einige Linien gezielt eingeschränkt worden.

Friedensratschlag: Entstehen einer neuen Weltordnung und die Chancen für eine neue globale Friedensordnung

erstellt von Frieden- und Zukunftswerkstatt e. V. — zuletzt geändert 12.12.2022 10:19
An diesem Wochenende fand der 29. bundesweite Friedensratschlag „Unterwegs zu einer neuen Weltordnung – Weltkrieg oder sozialökologische Wende zum Frieden“ in Kassel statt. Nach zweijähriger (coronabedingter) Pause trafen sich mehr als 350 Aktive der Friedensbewegung beim diesjährigen Ratschlag in Präsenz im Philipp-Scheidemann-Haus.

Protest gegen Nikolaus-Singen von Frankfurter QD-Splittergruppen

erstellt von Aufstehen gegen Rassismus RheinMain — zuletzt geändert 11.12.2022 11:13
Diese Veranstaltung war in den typischen QD-Kanälen von der Partei "dieBasis" als eine Initiative der Freiheitssänger Bornheim und "dieBasis Frankfurt" beworben worden. Daher hatten sie in diesen dunklen Abendstunden in Bornheim Mitte ihren Adventsstand aufgebaut, wo sie mit Lichterketten geschmückt und große Herzen zeigend Plätzchen, Reden, Weihnachtslieder, Gebete und Gedichte mit der Öffentlichkeit teilten.

Die-in bei RTL Hessen

erstellt von Defend Kurdistan Frankfurt — zuletzt geändert 07.12.2022 20:10
Am Mittwoch dem 7.12. wurde gegen 10 Uhr von Mitgliedern der Initiative Defend Kurdistan ein Die-In bei RTL Hessen vorgenommen, um gegen den Einsatz von Chemiewaffen durch die türkische Armee in Südkurdistan und die anhaltenden, massiven Angriffe auf Rojava zu protestieren. Dabei wurde dem Geschäftsführer von RTL Hessen, Eberhard Volk, das Dossier der Ärzteorganisation IPPNW übergeben, indem eine Untersuchung der türkischen Chemiewaffeneinsätze durch die OPCW, die UN oder einen Drittstaat dringend angeraten wird.

Polizeiliche Räumung auf dem Westend-Campus nicht gerechtfertigt

erstellt von Die Linke. Frankfurt — zuletzt geändert 07.12.2022 14:32
Das Tabu, protestierende Studierende nicht von der Polizei vom Campus entfernen zu lassen, wurde ein weiteres Mal gebrochen. „Die friedliche Besetzung eines Hörsaals ist eine berechtigte Protestform, um auf den dringenden Handlungsbedarf gegen den Klimawandel aufmerksam zu machen.“, unterstreicht Martina van Holst, Vorsitzende der LINKEN in Frankfurt.