10 Jahre Rojava-Revolution - Artikel- und Interviewreihe

erstellt von Städtefreundschaft Frankfurt-Kobane e. V. — zuletzt geändert 2022-06-28T16:02:04+02:00
Am 19. Juli feiert die Rojava-Revolution ihr 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veröffentlicht das kurdische Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit Civaka Azad e.V. eine Reihe sehr interessanter Beiträge.
In wenigen Wochen jährt sich der Beginn der Revolution von Rojava zum zehnten Mal. Am 19. Juli 2012 entstand mit dem Aufstand in Kobanê ein emanzipatorisches, gesellschaftliches Projekt, das weltweit die Hoffnung der Menschen auf sich zieht. Wir als das kurdische Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit Civaka Azad e.V. möchten dieses wichtige Datum zum Anlass nehmen, mit einer Artikel- und Interviewreihe auf die Entwicklungen und Errungenschaften dieser Dekade zurückzublicken.
 
Teil 1
10 Jahre Rojava Revolution – Ein persönlicher Rückblick
Das zehnjährige Jubiläum der Revolution von Rojava nähert sich. Das Kurdische Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit Civaka Azad e.V. nimmt dies zum Anlass, mit einer Artikel- und Interviewreihe auf die Entwicklungen und Errungenschaften dieser Dekade zurückzublicken.
 
Teil 2
Zehn Jahre Revolution: Dem Mosaik Nord- und Ostsyriens gerecht werden
Wie hat alles begonnen? Welche Etappen wurden auf dem Weg zum zehnten Jahrestag der Revolution von Rojava genommen? Über diese und weitere Fragen haben wir mit Berivan Khaled von der Autonomieverwaltung in Nord- und Ostsyrien gesprochen.
 
Teil 3
Die Frauenrevolution von Rojava ist im Mittleren Osten beispiellos!
Anlässlich des anstehenden zehnten Jahrestages der Revolution von Rojava haben wir mit Asya Abdullah, Koordinatorin von Kongra Star, über die Frauenrevolution und ihre Vorgeschichte gesprochen. 
 
Teil 4
Solidarität gegen alle Widerstände: Humanitäre Hilfe in Nord- und Ostsyrien
Im vierten Teil unserer Artikelreihe anlässlich des zehnten Jahrestages der Revolution von Rojava hat Anita Starosta auf die medico-Geschichte in Rojava zurückgeblickt und die Bedeutung internationaler humanitärer Hilfe in Syrien für uns erörtert. 
 
Teil 5
„Eine wirkliche Revolution lässt sich nicht durch einen Machtwechsel bewerkstelligen“
In Rojava ist nach der Revolution anders als in Systemen, die sich über nationalstaatliches Denken definieren, ein System gleichberechtigten Zusammenlebens aufgebaut worden. Auch beim Thema Bildung wird auf Vielfalt und Mehrsprachlichkeit gesetzt.