Kindergrundsicherung endlich einführen

erstellt von Die Linke. Hessen — zuletzt geändert: 2021-09-21T14:29:27+02:00
„Die Überwindung von Kinderarmut ist möglich“, erklärt Petra Heimer, Landesvorsitzende der Partei Die Linke. Hessen, anlässlich des heutigen Weltkindertages.

„Dafür braucht es eine gesamtgesellschaftliche Antwort. Der Sozialstaat muss ausgebaut werden und den Ausbau der sozialen Infrastruktur umfassen. Und wir brauchen eine starke Kinder- und Jugendhilfe, die allen Kindern und Jugendlichen Zugang zu gesellschaftlichen Räumen bietet, die sie selbst mitgestalten können sowie sie bei individuellen Problemlagen unterstützten kann. Soziale Ungleichheit schafft Ängste vor der Zukunft. Sie schafft Isolation und sie wird sich ganz sicher nicht von alleine lösen. Was es braucht ist eine Kindergrundsicherung, die allen Kindern die gesellschaftliche Teilhabe garantiert

Unser Konzept orientiert sich dabei an der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen und ihren individuellen Bedarfen!  Jedes Kind ist uns gleich viel wert! Wir erhöhen das Kindergeld für alle Kinder auf 328 Euro monatlich. Von dem neuen Kindergeld profitieren alle Familien! Kinder aus armen Familien erhalten zusätzlich zum Kindergeld einen Zuschlag. Dieser Zuschlag richtet sich an Kinder, deren Eltern auf den Bezug von Grundsicherungsleistungen wie Hartz-IV oder Sozialhilfe angewiesen sind bzw. durch niedriges Erwerbseinkommen lediglich ihren eigenen Unterhalt sicherstellen können.“

Pressemitteilung 20.9.2021