Mieterhöhungen bei der Nassauischen Heimstätte stoppen!

erstellt von Mietentscheid Frankfurt — zuletzt geändert: 2021-02-16T11:38:52+02:00
Damit sich Mieter*innen aus ganz Hessen, deren Miete ebenfalls erhöht wurde sich auch beschweren können, haben wir diese Petition gestartet. Falls ihr selbst von Mieterhöhungen betroffen seid: schreibt und & unterschreibt. Falls ihr einfach nur von den ständigen Mietpreiserhöhungen genervt seid: Unterschreibt ebenfalls!

8.303 Mieterhöhungen bei der Nassauischen Heimstätte – teilweise um 15%

Wir fordern, dass die Mieterhöhungen der Nassauischen Heimstätte zurückgenommen werden!

Die Nassauische Heimstätte ist mit ca. 60.000 Wohnungen eines der größten Wohnungsunternehmen des Landes und nach eigener Aussage ist sie bisher gut durch die Corona-Krise gekommen. Auf der Seite der Mieter*innen sieht das leider ganz anders aus: Zur ersten Corona-Welle kam auch die erste Mieterhöhungswelle mit 2.303 Mieterhöhungen.

Nun, pünktlich zum zweiten Lockdown, wurde sogar jede zehnte Wohnung teurer: 6.000 weitere Mieterhöhungen wurden ausgesprochen.

Zusätzlich zu Kurzarbeit, Kitaschließung und Angst vor einer Ansteckung mit Corona müssen sich Mieter*innen in Hessen jetzt auch noch Sorgen um ihre Wohnung machen. Betroffen sind Mieter*innen in ganz Hessen. Die Mieterhöhungen betragen bis zu 15% - das gesetzliche Höchstmaß in Frankfurt - und sollen ab 1. März gültig werden.

Die Nassauische Heimstätte ist im Besitz des Landes Hessen und der Stadt Frankfurt. Als öffentliche Wohnungsbaugesellschaft hat sie eine besondere Verantwortung und muss die soziale Wohnraumversorgung gewährleisten.

Mitten im Lockdown die Miete erhöhen? Das geht nicht! Für die Mieter*innen geht es teilweise um mehr als 50 Euro zusätzlich jeden Monat. Wenn zusätzlich modernisiert wird, sind die Mieterhöhungen sogar dreistellig. Das können viele nicht stemmen.

Wir fordern, dass die Mieterhöhungen zurückgenommen werden!

Denn wir finden: Gerade die öffentlichen Wohnungsgesellschaften müssen in diesen wirtschaftlich ungewissen Zeiten dafür sorgen, dass niemand Angst um ihre oder seine Wohnung hat. Weil die Nassauische Heimstätte eine öffentliche Wohnungsgesellschaft ist, bestimmen Politiker*innen wie Tarek Al-Wazir und Peter Feldmann über die Unternehmenspolitik mit und können jederzeit die soziale Kehrtwende einleiten.

Unterstütze diese Petition, wenn du selbst von den NH-Mieterhöhungen betroffen bist oder einfach findest, dass es nicht richtig ist, mitten in der Corona-Krise die Mieten zu erhöhen.

Hier unterschreiben:
https://www.openpetition.de/petition/online/mieterhoehungen-bei-der-nassauischen-heimstaette-stoppen-2#petition-main

Erstunterzeichner:
• AStA Universität Frankfurt
• Attac Deutschland (Frankfurt)
• AufRecht bestehen Frankfurt 2018
• Netzwerk Care Revolution Rhein-Main
• Der Paritätische Hessen
• Deutscher Mieterbund Landesverband Hessen e.V.
• GEW Hessen
• Mieter helfen Mietern Frankfurt e.V.
& wir vom Mietenscheid Frankfurt