100 Jahre FAU(D). 1919 – 2019.

erstellt von FAU Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-11-15T19:37:34+00:00
Zum hundertsten Jahrestag unserer Gewerkschaft und der deutschen Novemberrevolution laden wir zu einer Lesung und einem Film über Rudolf Rocker, eine der interessantesten Persönlichkeiten unserer Bewegung ein.
  • 100 Jahre FAU(D). 1919 – 2019.
  • 2019-11-21T20:00:00+01:00
  • 2019-11-21T22:00:00+01:00
  • Zum hundertsten Jahrestag unserer Gewerkschaft und der deutschen Novemberrevolution laden wir zu einer Lesung und einem Film über Rudolf Rocker, eine der interessantesten Persönlichkeiten unserer Bewegung ein.
  • Wann 21.11.2019 von 20:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo FAU Frankfurt, Mühlgasse 13
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Rudolf Rocker (1873 – 1958) war einer der wichtigen Theoretiker des Anarcho-Syndikalismus. Nach kurzer Aktivität in der sozialdemokratischen Bewegung in Mainz wandte er sich schnell Abgestoßen von deren Politik der anarchistischen Bewegung zu.

1893 mußte er Deutschland verlassen, lebte später als politischer Flüchtling in London unter der proletarischen ostjüdischen Community, lernte jiddisch und wurde ein Organisator der Beschäftigten der Sweatshops im Londoner Eastend. Während des Ersten Weltkrieges wurde Rocker als Deutscher in England interniert.

1919 nach Deutschland zurückgekehrt war Rocker die bedeutendste Persönlichkeit der FAUD und der anarchosyndikalistischen Bewegung. 1933 mußte er wieder aus Deutschland flüchten.

Eine Veranstaltung der FAU Frankfurt im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Der 3. Donnerstag«.