Aufstand oder Aussterben?

erstellt von Extinction Rebellion Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-08-08T15:00:36+00:00
Die ökologische Krise und das, was wir gemeinsam tun können. Ein Vortrag von Extinction Rebellion.
  • Wann 26.08.2019 von 19:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Wir stehen an einem entscheidenden Punkt der Geschichte der Menschheit.

Eine Million Arten sind wegen des menschlichen Einflusses auf Ökosystemen vom Aussterben bedroht. Die Sicherheit und das Leben von Millionen von Menschen steht wegen den Folgen des Klimawandels auf dem Spiel. Schon jetzt leiden Menschen und sind zur Emigration gezwungen, vor allem in Südasien, im subsaharischen Afrika und Lateinamerika. Aber auch hierzulande wird der Klimawandel immer deutlicher spürbar und nimmt der Verlust an Biodiversität weiter zu.

Mit dem stetigen Anstieg der Treibhausgasemissionen und der Temperatur drohen sogenannten "Kipppunkte" des Klimasystems überschritten zu werden, was die Erderwärmung rasant ansteigen lassen würde, mit unvorhersehbaren aber sicherlich dramatischen Folgen.
Wissenschaftler*innen warnen: Wenn es so weiter geht, ist selbst die menschliche Existenz, wie wir sie kannten, gefährdet.

Die Zeit läuft ab, um unsere Zukunft zu sichern. Es stellt sich die Frage: Aufstand oder Aussterben? Aber wie schlimm ist die Lage tatsächlich? Was sagen uns die Wissenschaften? Was muss getan werden, um die Krise zu stoppen? Und wie kann jede*r Einzelne dazu beitragen?

Extinction Rebellion - die Rebellion gegen das Aussterben - wird mit diesem Vortrag versuchen, Antworten auf diese Fragen zu liefern. Im ersten Teil werden zunächst einige wissenschaftlich belegte Fakten rund um die Klimakatastrophe und die ökologischen Krisen geliefert und in dem zweiten Teil wird die Bewegung Extinction Rebellion sowie deren Strategie, um diese Krise zu begegnen, vorgestellt.

Sie sind zu dieser offenen Veranstaltung herzlich eingeladen. Da der Raum eine begrenzte Kapazität hat, bitte wir Sie um eine Anmeldung per E-mail an: hausamdom@bistumlimburg.de