Buchvorstellung: Die Neuordnung der Küchen

erstellt von Feministische Bibliothek Frankfurt — zuletzt geändert 2023-08-27T15:15:54+01:00
fembib lädt ein zur Buchvorstellung „Die Neuordnung der Küchen. Materialistisch-feministische Entwürfe eines besseren Zusammenlebens“ von und mit dem Kollektiv Kitchen Politics
  • Wann 05.09.2023 ab 19:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Feministische Bibliothek, Studierendenhaus, Mertonstr. 26
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Mit Veronika Duma, Darja Klingenberg und Sarah Speck.

Wie wollen wir wohnen, arbeiten, trösten, kochen, abwaschen und lieben? Für materialistische Feminist*innen des 20. Jahrhunderts waren dies keine utopischen, sondern sehr konkrete Fragen nach sozialen und räumlichen Bedingungen neuer, weniger isolierender und gewaltvoller Beziehungsweisen der Versorgung.

Der Band knüpft an das Erbe un/verwirklichter Wohnutopien der sowjetischen 1920er, des Roten Wiens und der Kommunen der 1960er Jahre an, fragt nach dem Scheitern und den schweren Hypotheken dieser Geschichten wie nach ihrer Strahlkraft für zeitgenössische queerfeministische Diskussionen um nachhaltigere und glücklichere Lebensweisen. Zugleich interveniert es in die gegenwärtige Debatte um ein Recht aufs Wohnen.

„Die Umgestaltung der Gesellschaft erfordert auch einen radikalen Umbau der Küchen.“

Gemeinsam mit Euch wollen wir die im Buch vertretenen Thesen und Utopien diskutieren und ins Träumen kommen. Ein besonderer Fokus soll dabei auf den Wohnkonzepten im roten Wien liegen.

Im Foyer der Feministischen Bibliothek (EG). Barrierefrei & all gender welcome!

Von 16:30–19:00 Uhr findet zudem das Re-Opening der fembib nach der Sommerpause statt. Kommt rum! (FLINTA*only).

*Die Feministische Bibliothek befindet sich in den Räumlichkeiten des Autonomen FLINTA-Referats im Studierendenhaus Bockenheim. Die Feministische Bibliothek ist jeden Dienstag von 16-19h für Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans und agender geöffnet. Bei Buch- und sonstigen Anfragen (all gender) kontaktiert uns gern per Mail (fembib.ffm@systemli.org) oder Instagram (fembib.ffm). Wir freuen uns auf Euch!*