Corona – mehr als ein Bier II

erstellt von DIE LINKE. im Römer — zuletzt geändert: 2020-09-24T22:46:54+02:00
Podiumsdiskussion „Corona und die Kommunal- und Sozialpolitik“
  • Wann 29.09.2020 von 19:00 bis 21:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Titania, Basaltstr. 23
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Es diskutieren:

  • Monika Hantschick, Erziehungswissenschaftlerin
  • Petra Rossbrey, AWO Frankfurt
  • Rudolf Schulz, SoVD Hessen
  • Dieter Storck, Rosa Luxemburg Stiftung Hessen
  • Dominike Pauli, DIE LINKE. im Römer

Veranstalter sind die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen und die Fraktion DIE LINKE. im Römer in Zusammenarbeit mit dem „Freien Schauspiel Ensemble Frankfurt“.

Dominike Pauli, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Römer erläutert den Anlass der Veranstaltung: „Die Corona-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf die Lebenssituation der Menschen, auch in Frankfurt. Soziale Schieflagen zeigen sich nicht nur deutlicher, sie drohen sich auch zu verschärfen. Auf der kommunalen Ebene werden nun viele Entscheidungen und Maßnahmen getroffen, die direkt in das alltägliche Leben der Menschen eingreifen. Mit unseren Podiumsgästen möchten wir die soziale Lage erörtern, die politischen Herausforderungen diskutieren und das kommunale Handeln bewerten.“

Die Veranstaltung wird begleitet von einer Theaterdarbietung: Bettina Kaminski spielt Auszüge aus Horváths GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

Teilnahmemöglichkeiten:
Wegen Corona stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Eine persönliche Teilnahme kann unter info@dielinke-fraktion.frankfurt.de angemeldet werden.
Die Veranstaltung wird außerdem live übertragen. Eine Einwahl in den Livestream ist kurz vor Beginn der Veranstaltung auf www.dielinke-im-roemer.de möglich oder über den YouTube-Kanal „Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt“.