Das Grundeinkommen und die Frauen

erstellt von Evangelisches Frauenbegegnungszentrum EVA — zuletzt geändert: 2019-08-31T09:07:47+00:00
Falle oder Chance? Vortrag und Diskussion.
  • Wann 17.09.2019 von 19:00 bis 21:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo EVA, Saalgasse 15
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Diskussionen um ein mehr oder weniger bedingungsloses Grundeinkommen haben stark an Fahrt aufgenommen. Während Fragen der Finanzierung und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt immer wieder diskutiert werden, stand die Frage, wie sich ein Grundeinkommen für alle auf das Geschlechterverhältnis auswirken könnte, bisher nicht im Zentrum des Interesses.

Können wir davon ausgehen, dass ein Grundeinkommen emanzipatorisch wirken würde, wenn es erst einmal da ist? Würde es die geschlechtsspezifische Arbeitsteilung im Erwerbsleben und in der privaten Sorgearbeit überwinden helfen oder hier für mehr Ausgleich sorgen? Führt ein Grundeinkommen zur Reduzierung des Gender-Gaps oder besteht sogar die Gefahr, dass durch ein Grundeinkommen sich die Ungleichheiten manifestieren?

Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen bieten drei kurze Impulsreferate die Grundlage zur Diskussion.

Dr. Eva Douma, Sozial- und Verwaltungswissenschaftlerin, Autorin und Coach:
Wie ein Grundeinkommen die Situation von Frauen verändern kann. Praktische Erfahrungen aus der ganzen Welt.

Elfriede Harth, Aktivistin in den Bereichen Care-Revolution und Grundeinkommen:
Care-Arbeit – reine Frauensache? Wie Frauen und Männer mit einem Grundeinkommen füreinander sorgen (könnten).

Dr. Antje Schrupp, Politikwissenschaftlerin und Journalistin:
Mit einem Grundeinkommen zu einer postpatriarchalen Welt. Eine bedingungslos feministische Perspektive?

Eintritt frei, Spenden sehr willkommen.