„Das Land ist unser Leben, unsere Identität, unser Erbe“ / A terra é a nossa vida, a nossa identidade, a nossa herança

erstellt von Abá e.V. — zuletzt geändert: 2019-06-12T16:04:37+00:00
Zwei Anführerinnen der Frauenorganisation der Kaiowá e Guarani „Kuñangue Aty Guasu“ aus Mato Grosso do Sul in Brasilien kommen nach Europa, um von ihrer Situation zu berichten.
  • Wann 19.06.2019 von 18:30 bis 20:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Organisation der Frauen der Kaiowá und Guarani, Kuñangue Aty Guasu teilt die gemeinsamen Ziele aller Vertretungen der Guarani-Kaiowá:
die Forderung nach der Demarkierung ihres traditionellen Landes sowie nach der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und dem Respekt für das indigene Leben und die Umwelt, ebenso wie den Ausbau der Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen (insbesondere im Angesicht der Demontage indigener Institutionen unter der aktuellen Regierung).

Mit dem Rechtsruck unter der aktuellen brasilianischen Regierung sind deutliche Einschränkungen in Bezug auf die Rechte indigener Gruppen zu befürchten sowie ein Anstieg der Gewalt gegen Indigene und eine zunehmende Kriminalisierung von indigenen Organisationen.

Von besonderer Bedeutung sind darüber hinaus die Themen, die insbesondere Frauen betreffen. Im Vordergrund steht dabei die Gewalt gegen Frauen in Form von Vergewaltigungen und sexuellem Missbrauch. Weiterhin leiden die Frauen unter Diskriminierung und Misshandlungen in staatlichen Krankenhäusern und im öffentlichen Gesundheitswesen, insbesondere in der Geburtshilfe, bis dahin, dass ihnen die Kinder durch den Staat weggenommen werden.

Auch die Zerstörung der indigenen Kultur wirkt sich negativ auf die Frauen aus, besonders in Bezug auf die Nhandecis, die traditionellen Schamanen und Heilerinnen, die u.a. als Hebammen tätig sind.

Die Referentinnen: Lehrerin und Schulleiterin Alenir und Gesundheitsbeauftragte Janete, beide Leiterinnen der Frauenorganisation der Kaiowá e Guarani „Kuñangue Aty Guasu“ (aus Sicherheitsgründen werden die Nachnamen der Referentinnen nicht genannt).

Temos o prazer de convidá-la(o)

para a palestra

A TERRA É A NOSSA VIDA, A NOSSA IDENTIDADE, A NOSSA HERANÇA

com as ativistas indígenas Janete e Alenir, lideranças da Organização Indígena de Mulheres

Guarani-Kaiowá Kunangue Aty Guasu do estado do Mato Grosso do Sul, Brasil.

Quarta-feira, 19.06.2019 às 18h30

Local:

Museum Angewandte Kunst

Schaumainkai 17, 60594 - Frankfurt am Main

Mais informações encontram-se anexas e no website: www.aba-ev.org

 

Veranstalter: Abá e.V - Arbeitskreis für Menschenrechte in Brasilien und Weltkulturen Museum Frankfurt.
Gefördert von: Klima Bündnis und Katholischer Fonds