Demo gegen die AfD in Wiesbaden

by Hessen gegen Rechts veröffentlicht 22.09.2023 , zuletzt geändert 05.10.2023

Demonstration und Gegenkundgebung zur Wahlkampfabschlusskundgebung der AfD +++ Achtung: neue Uhrzeit +++

Wann

07.10.2023 ab 16:30 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Wiesbaden Hauptbahnhof

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Am 8. Oktober findet die Landtagswahl in Hessen statt. Auch die faschistische AfD steht wieder zur Wahl. Als größte Gefahr von Rechts, muss der Wahlerfolg der AfD so gering wie möglich gehalten werden. Daher ruft die Kampagne "Hessen gegen Rechts" zur Demonstration und Gegenkundgebung in Wiesbaden am 7. Oktober auf.

Die AfD hat sich im letzten Jahrzehnt zur relevantesten Akteurin der neuen Rechten in Deutschland entwickelt. Erfolge der AfD machen sich vor allem in Ostdeutschland bemerkbar. So würde die Partei laut aktuellen Umfragewerten in Thüringen und Sachsen stärkste Kraft im Landtag werden. Aber auch in Hessen ist es nicht unwahrscheinlich, dass die AfD ein besseres Ergebnis als zur letzten Landtagswahl erreichen wird.

Dass die AfD eine Gefahr für viele Menschen in Hessen darstellt, zeigt ein Blick in ihr Wahlprogramm. So will sie beispielsweise Schwangerschaftsabbrüche verunmöglichen, queere Menschen staatlich diskriminieren, Geflüchteten grundlegende Menschenrechte entziehen und die ohnehin schon karge Grundsicherung durch das "Bürgergeld" abschaffen. Das sind nur einige Beispiele, die zeigen, dass eine AfD an der Macht in Hessen eine massive Verschlechterung der Lebensumstände für große Teile der Bevölkerung hervorrufen würde.

Die Kampage "Hessen gegen Rechts" ruft daher zur Demonstration und Gegenkundgebung am 7. Oktober am Wiesbadener Hauptbahnhof auf. Die Demonstration wird zum Dernschen Gelände führen. Dort will die AfD eine Kundgebung abhalten, um ihren Wahlkampfabschluss zu zelebrieren. Auch Parteiprominenz wie Alice Weidel und Tino Chrupalla werden erwartet. Am Dernschen Gelände werden wir eine Gegenkundgebung veranstalten um der AfD zu zeigen, dass für sie und ihre menschenverachtende Politik kein Platz in Hessen ist.