*fällt aus* Digitaler ist noch nicht besser

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert: 2021-12-09T19:43:43+01:00
In Corona-Zeiten täuscht die Euphorie von Politikern bei der Digitalisierung über schwere Mängel im Bildungssystem hinweg. (im Club und online)
  • Wann 09.12.2021 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

So erfreulich es ist, dass die Zeiten des Corona-Lernens das E-Learning beschleunigen, so groß sind die darin liegenden Gefahren. Nicht nur, dass der Einfluss der auf Aufträge hoffenden Tech-Konzerne  steigt. Ein 5,5 Milliarden Euro schwerer „Digitalpakt Schule“ löst noch keines der durch Corona nur noch stärker zu Tage getretenen Probleme unseres Bildungssystems wie Unterfinanzierung, marode Gebäude, zu große Klassen, Verschärfung sozialer Ungerechtigkeiten, fehlende Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte, mangelnde Personalausstattung der Schulen usw. Und steigt die Lese- und Schreibkompetenz, wenn das Schulbuch gegen ein Tablet getauscht wird oder ist nicht vielmehr das Whiteboard nur methodisches Werkzeug wie Tafel und Kreide?

Solche Fragen wollen wir diskutieren mit:
Tim Engartner, Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Uni Frankfurt, dort auch Direktor der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung, Vorsitzender der Gesellschaft für sozioökonomische Bildung und Verfasser eines Dossiers der Rosa-Luxemburg-Stiftung "Ökonomisierung schulischer Bildung. Analysen und Alternativen“.
Axel Stolzenwaldt, Softwareentwickler, Consultant und Lehrer. Er setzt sich für Bürgerrechte im Digitalen ein und vermittelt informatisches Grundwissen.

Eintritt frei (3G)

Anmeldung bitte ausschließlich über das Formular: Anmeldung/Platzreservierung

Teilnahme per Video: http://galatis.de/ClubVoltaire