Dokumentarfilm »Möglichst freiwillig« (D 2018)

erstellt von AK 2.Stock — zuletzt geändert: 2019-04-01T11:21:16+00:00
Im Rahmen von "100 Jahre gegen Abschiebehaft", anschließend Filmgespräch mit den Filmemacher*innen und Protagonist*innen
  • Wann 27.04.2019 ab 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Ehem. Polizei- und Abschiebegefängnis Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5
  • Website Externe Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Zijush ist 13, als er und seine Familie »freiwillig« aus Deutschland nach Mazedonien zurückkehren müssen. Seine Freund*innen in Bremerhaven wollen das nicht akzeptieren. Ein Dokumentarfilm über Freundschaft, Schule, Abschiebung, Migration, Roma, Rassismus, Deutschland, Mazedonien,

Armut, Hoffnung.

Ein Film von: Allegra Schneider / Bernd Mathis / Dörthe Boxberg / Jean-Philipp Baeck / Selamet Prizreni

Die Ausstellung »Raus von hier« zu den Inschriften von Gefangenen in Abschiebehaft und Polizeigewahrsam im Klapperfeld ist vor dem Film von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Veranstaltet vom AK 2. Stock und dem Hessischen Flüchtlingsratanschließend Filmgespräch mit den Filmemacher*innen und Protagonist*innen