Esther Bejarano und die Microphone Mafia

erstellt von AWO Bad Vilbel — zuletzt geändert: 2019-02-08T10:16:13+00:00
Konzert: „Vom Mädchenorchester in Auschwitz zur Rap-Band gegen rechts“
  • Wann 22.02.2019 von 20:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Stadtbücherei, Niddaplatz, BAD VILBEL
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Mit diesem besonderen Abend wollen wir eine Gelegenheit der Begegnung für alle eröffnen, die sich für die Auseinandersetzung mit unserer Geschichte und vor allem Zeitgeschichte interessieren, sich gegen die Diskriminierung Andersdenkender und »Anderer« wenden wollen, neugierig sind auf ein nachdenklich stimmendes, auch humorvolles und unterhaltsames kulturelles Ereignis, bei dem die Künstlerinnen Position beziehen.

Gestaltet wird der Abend von Esther Bejarano, einer beeindruckenden Frau und Künstlerin, und der Band Microphone Mafia. Esther Bejarano ist 93 Jahre alt. Sie wurde als junge Frau in das Konzentrationslager Auschwitz verschleppt, hat dort mit viel Mut, »Chuzpe« und Glück als Mitglied des Mädchenorchesters Auschwitz überlebt. Ein engagiertes Leben gegen politische Rechtsentwicklung und Faschismus liegt hinter ihr. Bis heute engagiert sie sich kraftvoll und mit viel Energie in Gesprächen an Schulen mit jungen Menschen gegen das Vergessen und gegen neue faschistoide Tendenzen und Entwicklungen.

Die Moderation übernimmt Kutlu Yurtseven, Mitbegründer der Band Microphon Mafia. Sie wurde gegründet, um junge Menschen mit politischen Themen und Kultur in »ihrer eigenen Sprache« zu erreichen.

Eintritt 12,- / 8,- €

Eine Kulturkooperation der Arbeiterwohlfahrt Bad Vilbel, den Naturfreunden Bad Vilbel, dem AWO Bezirksverband Hessen Süd, dem Landesverband der Naturfreunde Hessen, der Lagergemeinschaft Auschwitz und der Stadt Bad Vilbel.