Feindbild China? China bedroht den Weltfrieden?

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert: 2021-09-30T16:23:28+01:00
Attac Jour Fixe - im Club und online
  • Wann 26.10.2021 von 19:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Seit etwa vier Jahren ist, ausgehend von den USA und seinem globalen Hegemonialanspruch, in der sogenannten westlichen Welt ein Bedrohungsszenario gegenüber China aufgebaut worden. Das, was in den Main-Stream-Medien dazu kolportiert wird, ruft Erinnerungen an die Vorstufen psychologischer Kriegsführung der Jahre vor der Irak-Invasion wach. China ist nicht Irak. China ist ein historischer, kultureller und wirtschaftlicher Koloss, d.h. zu Ende gedachte potentielle Kriegsvisionen übersteigen mein Vorstellungsvermögen von Katastrophen.

Es wäre nun vermessen, in einem etwa einstündigen Jour Fixe Beitrag eine weiterführende Analyse Chinas und der globalen Konfliktsituation zu präsentieren. Ob China nun ein autoritärer Staatskapitalismus oder ein kapitalistischer Sozialismus nach entsprechender linker Definitionshoheit ist, kann kaum in diesem Rahmen betrachtet werden. Folgende Vorgehensweise ist am 26.10 2021 beabsichtigt:

  1. Exemplarisch (z.B. Uiguren u.a.m.) soll untersucht werden, was von der mehr oder minder vereinheitlichten China-Berichterstattung in den Medien zu halten ist.
  2. Um sich ansatzweise in den Hintergrund und die Dialektik der Konfliktstrukturen einzuarbeiten, ist eine kurze Übersicht über Chinas lange Geschichte, seine jüngeren fürchterlichen Erfahrungen mit dem Kolonial-Imperialismus und sein eigener Weg in den vergangenen 100 Jahren unumgänglich.
  3. Was hat sich, insbesondere in der letzten Dekade, so verändert, daß die wirtschaftliche Konkurrenz geradezu zu Wirtschaftskriegen, zu einer offensiven USA-, NATO-Militärpräsenz im Südchinesischen Meer und anderen bedenklichen Entwicklungen avanciert ist?
  4. Abschließend soll versucht werden, eine möglichste nüchterne Gesamtschau des Konfliktpotentials, dessen Dynamik und Perspektiven darzustellen. Vorab: Die USA haben weltweit über 800 Militärbasen, China keine (Ausnahme Dschibuti) außerhalb seines Hoheitsbereiches.

Die Grundüberlegung ist dabei, sich durch Hintergrundwissen klarer in antimilitaristischen, friedensgeleiteten Politikdebatten einbringen zu können. Darüber laßt uns anschließend gemeinsam reden.

Input: Detlef Schaefer, aktiv in Attac und  Klimaentscheid-Gruppe Frankfurt

Eintritt frei (3G)

Anmeldungen für Präsenzteilnahme bitte an:  reteid@attac-ffm.de

Einwahldaten zur VK:  https://vk.attac.de/b/han-ye4-tva