Film: Gundermann - Ende der Eisenzeit

erstellt von Naxos-Kino — zuletzt geändert: 2020-09-24T12:01:05+01:00
Der Dokumentarfilm bietet einen tiefen Einblick in die beiden Gesellschaften: DDR und BRD, die Gundi schweigend, singend, schreibend, schuftend durchkreuzte, durchschschaute, durcheinanderbrachte.
  • Wann 20.10.2020 von 20:15 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Filmmuseum, Schaumainkai 41
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Dieser Film ist mehr als ein persönliches Porträt über Gerhard Gundermann - als Baggerfahrer, Arbeitsuchender, Tischlerlehrling, Rockmusiker, Querdenker oder Vater.

Das Ende der Landschaft, einer Industrieregion, einer Vorstellung von Tätig sein, hat exemplarischen Charakter über den konkreten Ort und den Menschen hinaus.

Richard Engel begleitet Gerhard Gundermann in den Tagebau, auf die Bühne, unterwegs und zuhause.

Mitten in den Arbeiten zum Film starb Gerhard Gundermann. Aber der Film ist kein Fragment - eindringlich nimmt er auf, welche existenziellen Wirkungen Gundermann auf sein Umfeld hatte.

(Von Richard Engel, D, DDR 1999, 98 Min.)

Filmgespräch mit Petra Kelling u. Richard Engel. Moderation: Wolfgang Voss

Kartenreservierung ausschließlich über das Filmmuseum: Kartenreservierung online