Film: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

erstellt von Frauen-AG — zuletzt geändert 2023-08-15T13:14:52+01:00
Frauendiskussionsabend (Ladies only)
  • Wann 05.09.2023 ab 19:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Film "Hidden Figures" spielt kurz vor dem Civil Rights Act von Lyndon B. Johnson, der 1964 die Trennung von Schwarzen und Weißen zumindest juristisch aufhob. Bereits vor der Einführung dieses Gesetzes arbeiteten Afroamerikaner*innen in den USA in der wissenschaftlichen Forschung, im Staatsdienst und bei US-Behörden wie der NASA.

Die dort angestellten schwarzen Mathematikerinnen hatten zu dieser Zeit aufgrund der in den USA praktizierten Rassentrennung ein von ihren weißen Kolleginnen gesondertes Büro und konnten an andere Abteilungen „ausgeliehen“ werden. Frauen wurden als „Computer in Röcken“ und Schwarze als „Colored computers“ bezeichnet (to compute = englisch für „rechnen“). In dieser von Weißen geprägten Männerdomäne hatten es Afroamerikanerinnen doppelt schwer.

Der Film erzählt von Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson, die maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm der NASA beteiligt waren.

Wir zeigen den Film als Ergänzung zu unserer Veranstaltung im Juni über Ada Lovelace, die erste Programmiererin und ihre Nachfolgerinnen. Der Film beruht auf dem Buch von Margot Lee Shetterly "Im Kernschatten des Mondes - Die unbekannten Heldinnen der NASA", Regisseur Theodore Melfi, Dauer 120 Minuten.