Film: TILAÏ The Law

erstellt von Africa Alive — zuletzt geändert: 2019-01-15T17:59:57+00:00
Africa Alive 2019
  • Wann 31.01.2019 von 18:00 bis 19:20 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Burkina Faso/Frankreich/Schweiz 1990. R: Idrissa Ouédrogo
D: Rasmane Ouédraogo, Ina Cissé, Roukietou Barry, Assane Ouédraogo
81 Min. 35mm. Moore OmdfU

Saga kehrt nach zwei Jahren Abwesenheit in sein Dorf zurück, wo er feststellen muss, dass seine frühere Verlobte Nogma mittlerweile die zweite Frau seines Vaters geworden ist. Aber Saga und Nogma lieben sich noch immer. Sie trotzen Familie und Tradition und beginnen eine unerlaubte Romanze. Für die Dorfgemeinschaft ist das Inzest und sie fordern nach Tradition des Dorfes, dass Saga durch die Hand seines Bruders sterben soll. Das Drama nimmt seinen Lauf.
Die scheinbar geradlinige, streng erzählte Geschichte, fasziniert auf vielen Ebenen: Eine klassische Vater-Sohn Tragödie verbindet sich mit Reflexionen über Toleranz und Tradition.
TILAÏ wurde mit dem Grand Prix der Jury in Cannes (1990) und dem Etalon d’Or de Yennega beim FESPACO (1991) ausgezeichnet.

IDRISSA OUEDRAOGO, der im Februar 2018 verstarb, war mit seinem mehr als vierzig Filme umfassenden Oeuvre eine Schlüsselfigur des subsaharischen Kinos. Geboren 1954 in Banfora (Burkina Faso) studierte er zunächst am Institut du cinéma de la capitale Ouagadougou, dann in Kiew, und schloss in Paris am legendären IDHEC 1985 sein Studium ab. Wir zeigen eine kleine Auswahl seiner Filme.