Flughafen neu denken

erstellt von Flughafen-BI — zuletzt geändert: 2021-10-18T11:14:13+01:00
Die Pandemie als Chance zum Wandel. Vortrag und Diskussion
  • Wann 28.10.2021 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Rathaus Walldorf, Stadtverordnetensitzungssaal, Flughafenstr. 37
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

mit:

  • Thomas Jühe, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Fluglärmkommissionen
  • Werner Reh, BUND Sprecher AK Verkehr
  • Thomas Winkler, Bürgermeister Stadt Mörfelden-Walldorf

Durch die Corona-Pandemie hat sich auch die Entwicklung am Frankfurter Flughafen deutlich verändert. Auf der einen Seite die erheblichen wirtschaftlichen Einbußen, die nicht nur für den Flughafen und die Fluggesellschaften, sondern auch für die mit der Luftverkehrswirtschaft verbundenen Unternehmen einschneidend sind, auf der anderen Seite aber auch die Ruhe, die sich in dieser Zeit über die sonst sehr fluglärmgeplagte direkte Umgebung des Flughafens legte.

Die Zwangspause im Luftverkehr kann und sollte aber auch eine Chance für eine Neuausrichtung des Fliegens zugunsten nachhaltiger Prozesse sein.

Es sprechen Thomas Jühe, der sich als Vorsitzender der
Arbeitsgemeinschaft
Deutscher Fluglärmkommissionen, aber auch als Bürgermeister der Stadt Raunheim für einen „durchdachten Neustart des Luftverkehrs während und nach der Coronakrise“ einsetzt.
Werner
Reh, Sprecher des Arbeitskreises Verkehr des BUND beschäftigt sich vor allem mit der Klimaverträglichkeit des Flugverkehrs und wird zu diesem Thema vortragen.

Im Anschluss bleibt noch ausreichend Zeit für eine Frage- und Diskussionsrunde mit den Referenten sowie Bürgermeister Winkler.

Mit der Reihe „Wir und der Flughafen“ informiert die Stadt Mörfelden-Walldorf über aktuelle Fragen rund um das Thema Frankfurter Flughafen.

Um Voranmeldung unter umweltamt@moerfelden-walldorf.de wird gebeten.

Es gelten die jeweils aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen.