„Gast“-Arbeit: Ein Migrationsexperiment

erstellt von Institut für Stadtgeschichte — zuletzt geändert: 2020-08-18T18:09:58+02:00
mit unerwartetem Ausgang. Vortrag von Dr. Ernst Karpf, Frankfurt. Begleitprogramm zur Ausstellung „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“.
  • Wann 21.09.2020 von 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Karmeliterkloster, Münzgasse 9, Refektorium
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

1960 begann mit der organisierten Anwerbung ausländischer Arbeiter eine Einwanderungsgeschichte, deren Dynamik Zuwanderer wie deutsche Gesellschaft anfangs unterschätzten. Die Planung als „Gastarbeit“ erwies sich schnell als Irreführung, und für die sich neu gestaltende soziale Realität mussten die Beteiligten auch in Frankfurt erst mühsam ein Bewusstsein entwickeln.

Eintritt: 4 €, ermäßigt 3 €

Begrenzte Anzahl von Plätzen. Reservierung empfohlen: https://pretix.eu/isgfrankfurt

Hygienebestimmungen: Mund-Nasen-Bedeckung und Mindestabstand von 1,5 Meter. Auch werden bei allen Veranstaltungen Adressdaten erhoben.

Die Ausstellung „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“ vom 4.2. bis 8.11.2020 im Karmeliterkloster ist wieder geöffnet: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa&So 11–18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bitte Mund-Nasen-Schutz mitbringen und Abstand halten.