Gelesen, Geprägt und Inspiriert: Drei Feministinnen, drei Bücher

erstellt von Feministische Bibliothek Frankfurt — zuletzt geändert 2024-02-13T22:34:19+02:00
Lesung im Foyer vor der fembib. *All genders welcome
  • Wann 05.03.2024 ab 18:30 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Feministische Bibliothek, Studierendenhaus, Mertonstr. 26
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Bücher begleiten uns. Bücher schenken uns Mut. Wir können uns in Büchern für eine Weile verstecken. Bücher inspirieren uns und verleihen uns Kraft. Bücher sind laut.

Zum Auftakt des feministischen Kampftages am 8. März, haben wir drei Frauen und Feministinnen, die Erziehungswissenschaftlerin Mechtild Jansen, die Philosophin und Filmwissenschaftlerin Heide Schlüpmann und die Musikjournalistin Christina Mohr eingeladen. Mit ihnen möchten wir über die Bücher sprechen, welche sie als Frauen oder Feministinnen im Laufe ihres Lebens geprägt haben.

Wir sind gespannt auf die Erzählungen und Einblicke, welche uns diese drei mitbringen werden. Zusammen mit unseren Gästinnen möchten wir über ihre Verbindung zu Büchern und Worten sprechen. Welche Kraft und Inspiration kann die Literatur der heutigen wie vergangenen feministischen Bewegung verleihen?

*** Die Feministische Bibliothek befindet sich in den Räumlichkeiten des Autonomen FLINTA-Referats im Studierendenhaus Bockenheim. Die Feministische Bibliothek ist jeden Dienstag von 16:30-19 Uhr für Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans und agender geöffnet. Bei Buch- und sonstigen Anfragen (all gender) kontaktiert uns gern per Mail (fembib.ffm@systemli.org) oder Instagram (fembib.ffm). Wir freuen uns auf Euch! ***