Gewerkschaftliche Aufbrüche

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert: 2020-01-16T21:24:07+01:00
Heinz Dürrbeck (1912-2001) und die IG Metall
  • Wann 20.02.2020 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Im Leben von Heinz Dürrbeck spiegelt sich vielerlei Hinsicht das 20. Jahrhundert. Er gehörte zu einer „sozialistischen Brückengeneration", die aufbauend auf den Erfahrungen Weimars zum aktivistischen Kern der westdeutschen Gewerkschaften zählte.

Als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall prägte er gemeinsam mit Hans Matthöfer die auf Selbstermächtigung zielende Bildungsarbeit der IG Metall. Ab Mitte der 1970er-Jahre sah er sich dann dem Vorwurf ausgeliefert, für die Staatssicherheit der DDR gearbeitet zu haben.

Der Historiker Dr. Stefan Müller hat ein Buch über Heinz Dürrbeck geschrieben und wird dessen Wirken schildern. Gunter Brügmann, ehemaliger Redakteur der „Frankfurter Rundschau", wird moderieren.

Veranstalter: Club Voltaire, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Eintritt frei